12. Juni 2011

Die TUDOR Grantour Chrono Fly-Back - eine Uhr zum Beneiden

[Sponsored Post]

Habt ihr eigentlich schon mal etwas von TUDOR gehört?
Nein? Dann geht es euch nicht anders als mir bis vor einigen Tagen^^

 
Tudor - das steht für Luxusuhren verbunden mit Spitzentechnik und Extravaganz.


Hans Wilsdorf, der auch die Marke Rolex ins Leben gerufen hat, hat Tudor am 06. März 1946 gegründet, um neben Rolex eine Zweitmarke zu erschaffen, die etwas preisgünstiger verkauft werden kann.

Falls euch der Name Tudor an das englische Herrscherhaus erinnert, habt ihr Recht. Danach hat Wilsdorf das Unternehmen auch benannt. 
Seit 2009 ist Tudor übrigens "Timing Partner" von Porsche Motorsport
Die Verbindung von Technik und Stil steht nun im Vordergrund.


Und dieses Jahr hat Tudor nicht nur die Modelle Grantour Date und Grantour Chrono überarbeitet, sondern ein ganz besonderes neues Modell in der Sportkollektion herausgebracht: die Grantour Chrono Fly-Back.

Test TUDOR Grantour Chrono Fly-Back Uhr Rolex Bewertung Erfahrung Meinung Preis
 
Mit dieser Uhr könnt ihr aufeinanderfolgende Zeitintervalle super schnell messen, da der laufende Chronograph auf Null zurückgestellt und sofort neu gestartet werden kann.

Aber es gibt noch weitere Vorteile:
Die Grantour Chrono Fly-Back besitzt ein Datumsfenster auf der Sechs-Uhr-Position, was mir persönlich immer sehr wichtig ist, da ich dauernd vergesse, welches Datum heute ist.
Außerdem ist die Uhr wasserdicht bis 150 Meter, d.h. ihr müsst sie gar nicht mehr ablegen ;)

Wenn man diese Uhr mal genauer betrachtet, möchte man dies doch auch gar nicht mehr.
Was für ein außergewöhnliches Design!


Die Grantour Chrono Fly-Back begeistert besonders Fans vom Motorsport:
Mehrere Elemente erinnern daran, beispielsweise ist der Zähler der kleinen Sekunde auf der Neun-Uhr-Position mit einem Formelement versehen, das dem Keilriemen eines Motors ähnelt.
Eine technische Anmutung verleihen ihr des Weiteren die schlanken satinierten Bandanstöße. 

Das 42 mm große Gehäuse besteht aus Edelstahl und ist satiniert sowie poliert.

Geschützt ist die Uhr durch ein hochwertiges Saphierglas.  

Die Grantour Chrono Fly-Back gibt es in zwei Farbvarianten zu kaufen: entweder schlicht in Edelstahl oder aber farbig in 18 Karat Roségold.


Dementsprechend ist auch der bistabile Chronographendrücker und die schwarz lackierte feststehende Lünette mit Graduierung in Edelstahl oder 18 Karat Roségold gehalten.

Auch das Armband gibt es in mehreren Ausführungen: in Edelstahl und 18 Karat Roségold oder aus groß oder fein gelochtem Leder mit Sicherheitsfaltschließe.

Ich kann nur sagen: was für ein Meisterstück!
Da würde mein Schatz sicher einiges an Aufsehen erregen, wenn er eine solche Uhr an seinem Handgelenk tragen dürfte ;)
Aber ob es jemals dazu kommen wird, bezweifel ich... die Grantour Chrono Fly-Back hat nämlich den stolzen Preis von 2.800 €!