19. Dezember 2011

Sorgenfrei Reisen mit reisegepaeckversicherungsvergleich.com

Habt ihr eigentlich auch vor dem Urlaub immer ein bisschen Angst, ob euer Gepäck auch wieder am Ankunftsflughafen ausgespuckt wird bzw. heil ankommt?
Denn man hört ja öfter mal, dass einige Gespäckstücke verschwinden und nicht wieder auftauchen...

Und wenn ich mir jetzt vorstelle, meine Lieblingsklamotten, Bücher, Kosmetik und viele andere wichtigen Dinge, alles weg - oh mein Gott, meinen Urlaub könnte ich dann auch nicht mehr so wirklich genießen.
Wenn dann noch einige wertvolle Gegenstände im Koffer waren, ist der Ärger umso größer.

Zu gut, dass es für solche Fälle Reisegepäckversicherungen gibt.
Aber welche Versicherung ist auch ihr Geld wert und welcher lohnt sich mehr und welche weniger?
Das alles und noch viel mehr erfahrt ihr auf  reisegepaeckversicherungsvergleich.com.



Um das günstigste Paket für eure Reisegepäckversicherung zu berechnen, müsst ihr ein paar Daten auf der Website angeben:

Meist ist der Reiseschutz ja für eine Einzelreise bestimmt, dann geht es weiter mit der Reiseregion (innerhalb Europas oder Weltweit) und natürlich ist auch der Reisebeginn und das Reiseende von Relevanz.
  Wichtig ist ebenso der Gesamtreisepreis und die Anzahl sowie das Alter der Reisenden.




Nun habe ich einfach mal eingegeben, dass wir im Juli nächsten Jahres für 10 Tage zu Zweit nach Europa fliegen zu einem Preis von 1700 Euro.
Und da war ich wirklich überrascht, dass eine Reiserücktrittsversicherung schon ab 47 Euro zu haben ist.

Die Reisegepäckversicherung inclusive weiterer Versicherungen gibt es dann im Goldpaket für 82 Euro. Und auch diesen Preis finde ich absolut in Ordnung, wenn ich mal vergleiche, dass meine Mutter für unseren letzten Türkeiurlaub alleine für die Reiserücktrittsversicherung 99 Euro ausgegeben hat.

Neben diesen günstigen Konditionen erhaltet ihr auf reisegepaeckversicherungsvergleich.com hilfreiche Informationen über Reisegepäckversicherungen, denn nicht der Preis alleine sollte bei der Wahl entscheidend sein, da viele Versicherungen nicht alle Gegenstände als Reisegepäck ansehen und so natürlich auch nicht alles beim Verlust oder der Beschädigung ersetzt wird.