18. Juni 2012

Geocaching - Schatzsuche mit GPS-Geräten

Habt ihr schon mal was von Geocaching gehört?
Wenn nicht, ist gar nicht schlimm, denn ich selbst war auch noch bis vor ein paar Monaten total ahnungslos in diesem Gebiet.
Aber plötzlich höre ich überall von diesem neuen "Sport" und viele meiner Bekannten sind sogar jedes Wochenende damit beschäftigt.


Jetzt wollt ihr endlich wissen, was das genau ist? :D
Geocaching ist eine Art Schatzsuche, wie ihr sie bestimmt noch früher vom Kindergeburtstag kennt.


Dabei folgt ihr aber keiner Sägespäne- oder Steinchenspur, sondern ihr seid mit GPS-Geräten ausgestattet und sucht nach einem Schatz, der irgendwo versteckt ist (eine normale Landkarte ist auch möglich, aber natürlich schwieriger anzuwenden). Durch die geografischen Koordinaten, die ihr beispielsweise im Internet in speziellen Foren erhaltet, könnt ihr euch so langsam an den Schatz rantasten.


Klar macht so ein Ausflug in der Gruppe mehr Spaß. Beispielsweise als Firmenevent oder am Geburtstag. Weil aber natürlich nicht jeder ein GPS-Gerät besitzt und weiß, wie er damit umgehen muss, könnt ihr die GPS Schatzsuche Schnitzeljagd bei Cache Events ganz einfach buchen.

Die Schnitzeljagd findet dann meist in der nächst größeren Stadt statt (wie bei mir die GPS Schatzsuche Hamburg), wodurch angereiste Freunde die Stadt nochmal ganz anders kennenlernen. Vielleicht wird auch das Verhältnis zu den Kollegen besser, weil man die Rätsel zusammen löst.
Cache Events weist euch dann ausführlich in das Geocaching ein und ich bin mir sicher, dass euch der Tag sehr viel Freude bereiten wird. Denn wer weiß schon, was das Schatz ist...

Das schöne finde ich an Geocaching, dass es unter freiem Himmel draußen an der frischen Luft ausgeübt werden kann und es nie langweilig wird, weil es immer wieder neue Koordinaten gibt.
Ein Bekannter nimmt beispielsweise immer seinen Hund mit und so haben beide genügend Auslauf :D