16. November 2012

Der Tupperware Turbo Chef macht alles klein

Was haltet ihr eigentlich von Tupper bzw. Tupperware?
Ich muss zugeben, dass ich ein großer Fan von Tupper bin, auch wenn die Produkte schon echt teuer sind...
Die Hälfte meiner Küchenschränke ist quasi gefüllt mit Tupper und es wird ständig mehr :D
Aber es gibt auch einfach viel zu viele praktische Sachen, die ich unbedingt besitzen muss. 
 
 
Zum Beispiel die bunte Teigfalle, mit der man ruck zuck Teigtaschen herstellen kann; den praktischen Apfelentkerner oder die großen Brotdosen, die ewig halten...
 
Meine Mutter ist stolze Besitzerin des Turbo Chefs, mit dem ihr alles mögliche in sekundenschnelle zerkleinern könnt.
Und natürlich hatte ich da ein Auge drauf geworfen, denn Zwiebeln mit dem Messer zerkleinern ist so überhaupt nichts für mich.
 
Umso mehr hat mich deshalb gefreut, als ich den Tupperware Turbo Chef testen durfte.
 
 
Das beste am Turbo Chef ist natürlich die eingebaute Schnur, durch die die drei Klingen super schnell bewegt werden. Dafür müsst ihr einfach nur die Schnur mehrmals schnell aus dem Gerät ziehen.
 
 
 
Ein Tipp dabei:
Zieht die Schnur immer nur bis zur Mitte heraus und wieder zurück, da ihr so viel schneller ziehen könnt und Lebensmittel schneller zerkleinert werden.
 

Durch die rutschfesten Noppen an der Unterseite kann der Turbo Chef außerdem nicht verrutschen.
 
 
Schaut mal, was der Turbo Chef alles zerkleinern kann: 
 Karotten, Paprika, Nüsse, Kräuter, Zwiebeln, Wurst, Kartoffeln, Knobi, Mandeln und mehr.  
 
Mit 300 ml passt in den Turbo Chef aber natürlich deutlich weniger rein als beispielsweise in den Quick Chef.
Mehr als eine große Zwiebel ist da schlecht, aber das reicht uns auch schon.
 
Wir zerkleinern damit hauptsächlich Zwiebeln, weil sie wirklich klitzeklein werden und man sie nicht mehr schmeckt. 
 
 
Die Reinigung geht auch schnell und einfach, da ihr das Unterteil und das Messer in die Spülmaschine stecken könnt und der Deckel nur sehr selten dreckig wird. 
 
Ab und zu solltet ihr auch mal den Zwischenraum von Deckel und Oberteil reinigen. Dazu drückt ihr einfach mit dem Ende eines kleines Löffels in die runde Öffnung, wodurch sich der Deckel abnehmen lässt. 
 
Mit 44,90 Euro ist der Zerkleiner natürlich nicht wirklich günstig, für uns hat sich diese Investition aber auf jeden Fall gelohnt, da er eine echte Arbeitserleichterung ist!


Meine Bewertung für den Tupperware Turbo Chef: