17. Januar 2013

Der Clou für alle Generationen: Geburtstagseinladungen mit Karikatur


Wer sein Alter beschämt unter den Teppich kehrt und am Tag der Tage stillschweigend den vergangenen Jahren hinterher trauert, hat ein paar wesentliche Details nicht verstanden. 
Denn die Stunde der eigenen Geburt hat sich ebenso ihre Ehre verdient wie das erfolgreiche Meistern eines weiteren Lebensjahrs. 

In den 31 556 926 Sekunden wurden viele Schwierigkeiten bewältigt, Erfolgserlebnisse verbucht und Erfahrungen gesammelt. All das ist doch Grund genug, das Vollbrachte gesellig zu resümieren und das Kommende mit Pauken und Trompeten zu begrüßen. 
Oder was meint ihr?





Fulminantes Willkommen gefragt 

 
Selbst als Geburtstagskritiker müsst ihr zugeben, das etwas Wahres dran ist. 
Also gebt euch einen Ruck und organisiert ein Fest mit allem, was dazugehört. 

Das Ganze steht und fällt selbstverständlich mit dem Stelldichein gut gelaunter Gäste. Damit sowohl die personelle Quantität als auch die mitgebrachte Stimmung passt, ist das herzliche Willkommen der Clou aller Dinge. Lapidar dargebotene Terminankündigungen wirken wenig überzeugend und erquicken nicht zum Verlassen des Fernsehsessels. 

Kurzum: 
Geburtstagseinladungen sind gefragt, die bestes Amüsement bei dem verkündeten Event versprechen. Wenn ihr dabei nicht in die Trickkiste mit altbewährten Kalauern greifen oder schnöde Sachlichkeit an den Tag legen möchtet, setzt auf frische Ideen.


Kunstvoller Humor von den Service-Profis

 
Aller Anfang ist leicht, wenn ihr das Internet mit ins Spiel bringt. Mithilfe kundenfreundlicher Webseiten habt ihr nicht nur das Design und den Druck der Einladungskarten im Handumdrehen vollbracht. 
Ihr stoßt auch auf neue Ansätze, die mehr als vielversprechend sind. 

Ein gutes Beispiel dafür sind Geburtstagseinladungen mit Karikatur auf dem Cover. 
Für diese Unikate müsst ihr keineswegs einen flinken Porträt-Künstler aufsuchen, dessen Talente gebührend honoriert werden müssten. 

Nein, es reicht ein passables Foto von Ihrer Wenigkeit aus, von dem ein geübter Zeichner von Hand eine Karikatur anfertigt. Ob der erzielte Anblick letztlich schmuck und elegant oder skurril und belustigend ist, liegt an eurem Geschmack, der festlichen Tonart und den erwarteten Gästen. Wenn diese vom ausgefallenen Porträt fasziniert sein sollen, steht dem nichts im Wege. 
Gleiches gilt für den spontanen Angriff auf die Lachmuskulatur, sobald die einladende Post geöffnet wird. 

So oder so, eines ist klar: 
Mit den außergewöhnlichen Einladungen punktet ihr bei allen Gästen. Eben dies ist der entscheidende Vorsprung der Karikaturen gegenüber anderen Designs. 
Auf elegante Art und Weise spricht das selbst gestaltete Willkommen alle Generationen und Charaktere an.


So geht’s!

 
Konkret visiert ihr beispielsweise den Service von www.geburtstagseinladungen-hurra.de an. Navigiert gleich im Menü auf die Designvorschläge mit Karikaturen zu und wählt euren Favoriten aus. 


Aus den Bildarchiven des PCs zaubert ihr ein brauchbares Selbstporträt von euch hervor und fügt es in die Vorlage ein. Damit wäre der optische Teil schon abgeschlossen. 


Nun fehlen noch ein paar herzliche Worte an die Gäste inklusive der Fakten rund um die Feier. Galant erweist sich, wenn ihr euch hier nicht auf zähe Standardfloskeln à la „Hiermit lade ich euch herzlich zu...“ beschränkt. 
Versucht den Text etwas knackiger und würziger zu gestalten. 


Abschließend reicht ein kurzer Kontrollblick und die Wahl der benötigten Stückzahl aus. Kundenfreundlich wie die Münchner Druckspezialisten sind, spricht auch nichts gegen eine Mini-Auflage fürs gemütliche Beisammensein im kleinen Kreis. 

Schon wenig später könnt ihr euch über die zugestellten Geburtstagseinladungen freuen, mit denen ihr selbst die hartnäckigsten Faultiere des Familien-Clans hinterm Ofen hervorlocken und in Tanzbären verwandelt. 


Bildrechte: www.sendmoments.de