15. Februar 2014

Mein neuer Severin Milchaufschäumer macht mich glücklich

Leckerer, fluffiger, cremiger Milchschaum macht einen Cappuccino doch erst zu einem richtigen Cappuccino oder??
Zwar bin ich nicht so der Kaffeetrinker, aber zu meinem täglichen Glas Kakao passt Milchschaum genauso gut.


Nie hätte ich gedacht, dass ich zu Hause genauso leckeren Milchschaum herstellen kann, wie ich im Restaurant bekomme, denn mit diesen kleinen Hand-Milchaufschäumern hat das nie funktioniert. 
Dank meines neuen Milchaufschäumers von Severin ist es aber nun ganz einfach.




Der Severin SM 9688 Milchaufschäumer


Ein Induktions-Milchaufschäumer - bisher kannte ich nur die Hand-Milchaufschäumer.
Deshalb war ich besonders gespannt drauf, denn für einen UVP von 109,90 € (bei Amazon inzwischen für 75 € erhältlich) habe ich schon große Erwartungen.


Bei mir eingetroffen bewunderte ich zunächst das hübsche, moderne Design, das perfekt in meine Küche passt.
Dann entdeckte ich den drehbaren Schalter, mit dem ihr einstellen könnt, ob der Milchschaum Kalt, 45, 55, 60 oder 65°C haben soll.
Ganz schön edel was?


Zwar ist der Severin Milchaufschäumer ziemlich groß, dafür passen allerdings auch ganze 350 ml Milch hinein, mit der ihr gleich mehrere Personen mit Milchschaum versorgen könnt.



Aber der Milchaufschäumer kann noch viel mehr:
Neben leckerem Milchschaum zaubern, kann er auch bis zu 700 ml Milch erwärmen und leckeren Kakao auf Knopfdruck liefern.
Und das natürlich ohne anzubrennen oder überkochen! Ein Grund, warum ich nie Milch auf dem Herd erhitze :D
Der abnehmbare Edelstahl-Milchbehälter ist selbstverständlich spülmaschinengeeignet.

Die Aufsätze, die ihr zum Erwärmen oder Aufschäumen benötigt, könnt ihr nach der Reinigung platzsparend hinter am Gerät an einem Magneten anbringen.

 


Der Milchaufschäumer im Praxistest


Die aufzuschäumende Milch sollte kalt und einen hohen Eiweißgehalt haben und zunächst kalt und anschließend warm aufgeschäumt werden, da der Schaum dann am festesten wird.

Ansonsten ist aber alles ganz einfach:
Ihr gebt zwischen 120 und 350 ml Milch in den Behälter, setzt den Deckel auf und schaltet das Gerät ein. Nun drückt ihr auf den runden Schalter und müsst etwa eine Minute warten, bis die Milch aufgeschäumt ist. Wenn der Schaum etwas fester und wärmer sein soll, schäumt ihr die Milch noch einmal bei einer höheren Temperatur auf.
Das geht doch wirklich ruck zuck oder?


Sofort habt ihr leckeren Milchschaum, der euren Cappuccino erst zu einem richtigen Cappuccino macht :)




 Wenn ihr wissen wollt, wie laut der Milchaufschäumer ist, klickt einfach mein Video an:



Allerdings wird der Milchschaum dennoch nicht ganz so fest, wie ich es  aus Cafés kenne.
Im Internet habe ich den Tipp gelesen, dass die Milch von Weihenstephan zum Aufschäumen am besten geeignet sein soll.
Einen großen Unterschied zwischen diesen drei Sorten Milch konnte ich aber nicht feststellen.



Hier seht ihr nochmal das Ergebnis nach dem ersten kalten und zweiten warmen Aufschäumen: 





Mir reicht der Schaum aber auf jeden Fall aus, meine Schwester ist da etwas wählerischer :D


Ich bin mit meinem neuen Severin Milchaufschäumer aber sehr zufrieden und benutze ich fast jeden Tag für einen super leckeren cremigen Kakao :)


Meine Bewertung für den Severin SM 9688 Milchaufschäumer: