27. März 2014

Meine neue Waschmaschine Bauknecht WA Eco Star 7 ES im Praxistest

Nachdem ich euch vor einigen Tagen von meiner neuen Bauknecht Waschmaschine berichtet habe, seid ihr bestimmt nun gespannt, was wir für Erfahrungen mit der Bauknecht WA Eco Star 7 ES gemacht haben.   


Um es in einem Satz mit den Worten meiner Mutter auszudrücken: "Das ist wirklich eine Hightech-Wunder-Maschine, die ich nicht mehr missen möchte!"
Dann wisst ihr Bescheid ja ;)
Aber nein, ein bisschen genauer möchte ich euch die Waschmaschine ja schon vorstellen. Fangen wir mal mit den Programmen an...

 

Programme der Bauknecht WA Eco Star 7 ES

 

Die Waschmaschine besitzt die verschiedensten Programme, die ganz einfach über den Drehknopf ausgewählt werden können.
Beispielsweise könnt ihr wählen zwischen Koch/Bunt, Pflegeleicht, Feinwäsche, Wolle/Handwäsche, Weiß, Helle Farben, Eco, Baby, Bettwäsche, Jeans, Bürokleidung, Sport und einiges mehr.






Auf dieser Tabelle könnt ihr alle Programme gut erkennen:




Bei den jeweiligen Programmen könnt ihr dann natürlich noch die gewünschte Temperatur (von Kalt bis 95°C) auswählen.


Zusatzfunktionen


Die Bauknecht Waschmaschine besitzt die Ultimate Care-Technologie und schont, pflegt und erhält dadurch brillante Farben.
Grund dafür sind die super sanften Trommelbewegungen dank SoftMove, die extra sanfte Wäschepflege durch die UltimateCareTM-Schontrommel und der optimalen Erhaltung brillanter Farben mit dem Programm 15° Green&Clean.


Bisher konnten wir zwar noch keinen Unterschied feststellen, ich kann mir aber gut vorstellen, dass ein T-Shirt nach 20 Wäschen in der Bauknecht Waschmaschine noch kräftigere Farben hat, als wenn ich es in einer herkömmlichen Maschine waschen würde.

 ~~~

Wenn ihr es besonders eilig habt, wählt doch einfach das Programm Kurz 15 - nach 15 min kommt euer Kleidungsstück gewaschen aus der Maschine. Besonders praktisch, wenn eure Jacke z.B. nach Rauch stinkt, ansonsten aber nicht verschmutzt ist.




~~~

Eine tolle Idee finden wir, dass ihr den Verschmutzungsgrad eurer Wäsche angeben könnt.
Ist eure Wäsche beispielsweise kaum verschmutzt, reduziert ihr den Verschmutzungsgrad, wodurch sich auch Zeit und Wasserverbrauch verringern (zweites Symbol von rechts).


~~~
 
Was mir auch sehr gut gefällt ist, dass euch die Waschmaschine ausrechnet, wie viel Waschmittel die Wäsche benötigt, die gerade in der Trommel liegt. Dazu klickt ihr einfach auf den Knopf Dosierhilfe, nachdem ihr das gewünschte Programm ausgewählt habt.


 
So verwendet ihr nie mehr zu viel Waschmittel, was sich auf Dauer sicherlich rechnet.  



~~~
 
Ebenfalls zeigt euch die Waschmaschine nach dem Waschen an, ob eine Waschmittelüberdosierung vorlag, falls ihr die Dosierhilfe nicht verwendet haben solltet.

~~~
 
Genauso begeistert ist meine Mutter von der Funktion, dass die Waschmaschine selbst abwiegt, wie viel Wäsche enthalten ist und dementsprechend weniger Wasser und Zeit braucht.
Deshalb wäscht sie nun auch oft einzelne Kleidungsstücke, die sie früher immer mühsam mit der Hand gewaschen hat.
Aber bei gerade mal 5 Cent Stromkosten (0,24 kWh) bei 30°C für 1,5 kg wirft meine Mutter nun lieber die Waschmaschine an.

So ist beispielsweise dieses Kleid mit Rotweinflecken wieder ganz sauber geworden :)




Die Waschmaschine zeigt euch beispielsweise auch Störungen an, wenn
- der Wasserhahn zugedreht ist
- die Pumpe gereinigt werden muss oder
- es ein Problem in der Waschmaschine gibt


Bedienung

Die Bedienung der Waschmaschine ist wirklich kinderleicht. Einfach das passende Programm auswählen, bei Bedarf die Temperatur ändern und auf Start drücken.
Sogar die Männer sollten das hinbekommen ;)
Auch das Display finde ich sehr übersichtlich gestaltet, so dass man auf einen Blick sehen kann, wo ich was auswählen kann.


Optik

Die Waschmaschine überzeugt uns auch vom Aussehen her. Im Gegensatz zu meiner Waschmaschine schaut die von Bauknecht mit ihrem schwarzen Hochglanz-Bullauge richtig edel aus.


 
Die Bedienungselemente sind modern gestaltet und sehr gut leserlich beschriftet.
Außerdem macht jedes einzelne Element einen hochwertig verarbeiteten Eindruck.


Denkt an die Umwelt

Was meine Mutter und mich besonders überrascht hat, ist der geringe Stromverbrauch.
Die Waschmaschine hat ja eine hervorragende Energieeffizienz mit A+++ und verbraucht deshalb nur sehr wenig Strom.


 
Wenn man beispielsweise Wäsche im Eco Koch/Bunt Programm bei 60°C und einer Beladung von 7 kg vier Stunden lang wäscht, verbraucht die Waschmaschine nur 0,72 kWh. Das verursacht bei unserem Stromanbieter gerade mal Kosten von 15 Cent!!! Wahnsinn oder?



Wenn ihr nur leicht verschmutzte Wäsche habt und das Programm AquaEco auswählt, verbraucht die Maschine außerdem bis zu 50 % weniger Wasser. Super oder?
Grund für den geringen Wasserverbrauch ist u.a. das Direkt-Einsprüh-System DES+, das dank der Hochdruckdrüse die Wäsche gleichmäßig befeuchtet und so für beste Spülergebnisse bei niedrigstem Wasserverbrauch garantieren kann.

 

 

Noch mehr Infos

Die Lautstärke der Maschine ist auf jeden Fall leiser als die alte Maschine von Bauknecht (Luftschallemission beim Waschen ist 52, beim Schleudern 75).
Auch nach längerem Überlegen fällt uns nichts auf, was verbesserungswürdig ist...

Die Wäsche kommt bei einer maximalen Schleuderdrehzahl von 1400 schön angetrocknet aus der Maschine und ist immer sauber - was will man mehr? ;)
Natürlich besitzt die Waschmaschine auch eine Kindersicherung und auf den Motor der Waschmaschine besteht eine Garantie von 10 Jahren.



Der Preis

Der Originalpreis für die Bauknecht WA Eco Star 7 ES lag bei 959 €, was schon sehr teuer ist.
Inzwischen könnt ihr die Waschmaschine beispielsweise bei Amazon aber schon für 624 € kaufen.

Der Preis macht mich ja ein wenig unglücklich, denn mein Freund und ich haben für unsere Bosch-Waschmaschine letztes Jahr auch knapp 600 € gezahlt, die aber viiiel weniger Programme und keine Zusatzfunktionen hat. Da würde ich jetzt gerne mit meiner Mutter tauschen...


Ihr könnt euch deshalb sicherlich denken, wie unsere Bewertung für die Bauknecht WA Eco Star 7 ES ist: