16. Mai 2014

Rasiererlebnis mit Gillette Venus & Olaz

Schöne, glatte Beine sind im Sommer ja wohl Pflicht.
Damit die Beine morgens ruck zuck rasiert sind, gibt es von Gillette einen neuen Rasierer:
Den Gillette Venus & Olaz
 
 
 

Das ist er - der Gillette Venus & Olaz

 
Die knalligen Farben der Verpackung und des Rasierers machen doch richtig Lust auf Sommer oder?
 
 
Wie alle Gillette Rasierer liegt auch dieser perfekt in der Hand und hat genau das richtige Gewicht.
Die fünf eng aneinanderliegenden Klingen sind super scharf und erwischen jedes noch so kleine Härchen.
 





 
Das besondere an dem Rasierer sind die integrierten Rasiergelkissen, die mit Olaz-Inhaltsstoffen angereichert sind und schon während der Rasur helfen sollen, die Feuchtigkeitsdepots der Haut zu bewahren.
Dabei duftet das Gelkissen wunderbar fruchtig-blumig nach Sugarberry.
 
 
Neu ist auch, dass die Klingen neben den Haaren auch abgestorbene Hautschüppchen entfernen sollen.
 
Wie immer mit dabei ist eine Wandhalterung mit Saugnapf, damit ihr den Rasierer ganz praktisch in der Dusche parken könnt (bei mir fallen die Dinger nur blöderweise immer ab - auch wenn ich Haarspray druntersprühe!).
 
 
 

Mein Rasiererlebnis

 
Ich habe den Gillette Venus & Olaz bereits ein paar Mal getestet und bin sehr zufrieden - allerdings nur, wenn ich auch Rasierschaum benutze!!
 
Beim ersten Mal Rasieren ohne Schaum haben meine Beine leider über eine Stunde gebrannt und waren leicht gerötet. Ich muss aber dazusagen, dass ich relativ trockene und empfindliche Haut an den Beinen habe.
 
 
Wenn ich sowohl Schaum als auch den Rasierer mit den Gelkissen verwende, fühlen sich meine Beine nach der Rasur super glatt und weich an und ich bin seeehr zufrieden.
 
Schade finde ich nur, dass die Rasierklingen immer so teuer sein müssen (3 der Klingen kosten 16,99 €), aber daran werde ich wohl nichts ändern können :D
 
 
Meine Bewertung für den Rasierer Gillette Venus & Olaz: