25. März 2015

Schlafen im Wasserbett

Träumt ihr auch von einem Wasserbett?
Ich hatte mir jedenfalls schon länger ein Wasserbett gewünscht und als mein Mann und ich zusammen gezogen sind, habe ich mir endlich eins gegönnt :)
 
 
 

Auswahl des Wasserbettes

 
Die Auswahl des richtigen Wasserbetts war dabei gar nicht so einfach. Die erste Frage war natürlich, wie groß es sein soll und ob es einzelne Kammern für jeden haben soll.
Das kann ich euch unbedingt empfehlen, denn wenn ihr nur in einer Kammer schlaft und euer Partner sich öfter bewegt, wacht ihr von den Wasserbewegungen ziemlich schnell auf :D
 
Und dann spielt ja auch die Härte eine große Rolle. So wie manche lieber auf einer weichen Matratze schlafen und andere auf einer harten, könnt ihr dies auch unterschiedlich beim Wasserbett wählen.
Ich persönlich mag es beim Wasserbett lieber, wenn man so richtig schön im Wasser liegt und kaum einen Widerstand spürt.
 
 

Wasserbett-Kauf im Internet

 
Vor Ort ist es allerdings gar nicht so einfach, einen Wasserbett Shop zu finden, da es sie häufig nur in Großstädten gibt.
Da ist es natürlich praktisch, dass ihr Wasserbetten einfach und bequem online kaufen könnt.
Dort könnt ihr auch in Ruhe nach positiven Bewertungen stöbern und die unterschiedlichen Wasserbetten genau vergleichen.
 
Außerdem sind die Betten im Internet viel günstiger als im Geschäft.
Für das Wasserbett Silvano Plus+ zahlt ihr zurzeit statt 1150 € nur 499 €. Echt verrückt, da hätten wir unser Wasserbett vorher auch mal googeln sollen^^
 
 

 

Meine Erfahrungen beim Wasserbett

 
Ich selbst habe öfter Rücken- und Nackenschmerzen, weshalb der Kauf des Wasserbettes auf jeden Fall mit ein Grund dafür war. Tatsächlich habe ich das Gefühl, dass ich weniger verspannt bin.
Und es ist einfach herrlich abends ins Wasserbett zu fallen und sich wie auf Wolken zu fühlen.
Ich kann jedem ein Wasserbett empfehlen, ich möchte es jedenfalls nicht mehr missen :)
 
 
 Bildrechte: www.silvanowasserbetten.at