6. Januar 2018

Enhancer von Panasonic im Test

Seit etwa einem Monat teste ich den Enhancer EH-XT20 von Panasonic - ein Gerät, das den Teint durch Mikrostrom, unterschiedliche Temperaturen und Schallschwingungen strahlender und jünger machen soll, sozusagen ein "Booster" für die Hautpflege.





Der Enhancer von Panasonic



Beschreibung:
Der Enhancer hat drei Stufen:
1. Purifying-Modus: Nachdem eine Reinigungslotion auf die Haut aufgetragen wurde, werden in diesem Modus die Poren durch Wärme geöffnet und der Ionen-Wechselstrom reinigt die Haut.


2. Moisturizing-Modus: Nach dem Auftragen eines Pflegeprodukts kann dieses ebenfalls durch Wärme und dem Mikrostrom bis zu 40% tiefer in die Hautoberfläche eindringen und die Haut mit Feuchtigkeit versorgen.

3. Cooling-Modus: Zum Schluss werden die Poren durch Kälte wieder verschlossen und gleichzeitig verkleinert. Die Kälte reduziert außerdem Schwellungen und strafft die Haut.


Einstellbar ist außerdem die Wärme in drei Stufen zwischen 37 und 43°C und der Mikrostrom in zwei Stufen. Die Tasten dazu befinden sich rechts oben am Gerät. 


Lieferumfang:
Neben dem Enhancer befinden sich im Karton ein Ladekabel, der Standfuß, eine Schutzkappe, der Wattepad-Ring sowie eine Gebrauchsanleitung.


Design und Handhabung:
Der Enhancer schaut sehr edel aus und hat ein ansprechendes Design. Der dreieckige Kopf besteht aus hochwertigem Titan und darunter befindet sich eine senkrecht verlaufende Leuchtdiode. Die Rückseite ist komplett in rosé-gold gehalten.
Er ist angenehm leicht und liegt gut in der Hand. Durch die dreieckige Form kommt der Kopf überall gut hin.

 Preis:
Der Preis ist ganz schön hoch, denn er liegt bei 269 Euro!


Der Enhancer im Praxistest

Nach dem Lesen der Gebrauchsanleitung war ich zunächst ein wenig schockiert, das wirklich viele Personen den Enhancer nicht benutzen dürfen: beispielsweise Personen, die sich einer Zahnbehandlung unterziehen, Personen mit Herzkrankheiten, mit nervösen Zuckungen, mit Blutkrankheiten, mit Bluthochdruck, mit schwerer Kurzsichtigkeit, Diabetiker und einige mehr. 

Außerdem finde ich die Gebrauchsanleitung auch sehr kompliziert geschrieben, obwohl das Gerät gar nicht schwierig in der Anwendung ist...


Ich benutze den Enhancer täglich am Abend. Vorab muss die Haut komplett gereinigt sein. Anschließend trage ich meine Reinigungslotion auf einen Wattepad und befestige diesem mit dem Wattepad-Ring auf dem Titankopf des Enhancers. Nach 3 Minuten ist meine Haut porentief sauber und der Wattepad enthält ordentlich Makeup-Reste, obwohl ich mein Gesicht ja schon gereinigt hatte. 

Anschließend creme ich mein Gesicht ein und benutze den Auto-Modus. Dieser besteht aus dem Moisturizing- und Cooling-Modus, dauert statt 5 aber nur 3 Minuten, was mir vollkommen ausreicht. Mein Gesicht wird angenehm gewärmt und nach 2 Minuten gekühlt, was sich sehr entspannend anfühlt. 


Ein paar Sachen sind mir außerdem noch negativ aufgefallen:

Obwohl der Enhancer so teuer ist, sind die Schutzkappe und der Standfuß aus Plastik und sehen sehr billig aus.
Etwas nervig finde ich auch, dass man das Gerät nach 2-3 Tagen bereits wieder aufladen muss.
Außerdem war mir vor dem Test gar nicht so bewusst, dass die tägliche Pflege mit dem Enhancer 6-8 Minuten extra in Anspruch nimmt. So viel Zeit benötige ich normalerweise mit Zähne putzen, umziehen usw. 
Etwas störend finde ich auch die vielen englischen Begriffe - wieso konnte man das Gerät und die drei Modi nicht auf Deutsch benennen?


Fazit


Die meisten meiner Mittester sind absolut begeistert von dem Gerät, ich konnte bisher allerdings noch keine große Veränderung meiner Haut feststellen.
Weder sind meine Mitesser weniger geworden noch haben sich die Poren verkleinert. Meine Haut fühlt sich allerdings schön weich und entspannt an.
Vielleicht braucht der Enhancer ja ein bisschen länger bei meiner Haut, deshalb werde ich ihn auch weiter täglich verwenden und hier über positive Veränderungen berichten.



Meine Bewertung für den Enhancer von Panasonic: