28. November 2011

Trainingsbank Bauch- und Rückentrainer von SONSTNIX im Test

Oh man, ihr glaubt gar nicht, wie komisch ich mich fühle, weil ich schon seit 5 Wochen nicht mehr Joggen oder auf dem Crosstrainer war :((
Warum muss ich auch immer was mit den Füßen haben???!

Naja, wenigstens darf ich immer noch auf meiner neuen Trainingsbank meine Bauch- und Rückenmuskeln stärken :)
Und das bringt auf jeden Fall etwas!

Erstanden habe ich meinen neuen Freund bei dem Online-Shop für Sport und Freizeit SONSTNIX.
Sonstnix hat sich auf Sport- und Fitnessgeräte sowie auf Fahrräder und Roller spezialisiert und kann dadurch viele Geräte zu einem genial-günstigen Preis anbieten, was viele Shops nicht schaffen.
 
 
 



So habe ich für meine Trainingsbank Bauch- und Rückentrainer gerade einmal 39,90 Euro gezahlt - statt des ursprünglichen Preises von 149,95 Euro. Verrückt oder?
Ich dachte immer, für so ein aufwendiges Gerät mit einer guten Qualität muss ich mindestens einen Fünfziger abdrücken, wenn nicht mehr. Wenn ich das vorher gewusst hätte, hätte ich mich bestimmt schon vorher danach umgeschaut.


Denn ich mache schon länger Sportübungen für den Bauch (mühselig auf dem Boden) und obwohl ich immer eine Decke auf den Teppich lege, scheue ich mir ständig meine Haut über der Wirbelsäule wund -.-
Außerdem sind die Übungen auf dem Boden natürlich nur halb so effektiv, als wenn ich meine Füße dank der Fußstützen festklemmen kann.
 

~~~
Als die Trainingsbank ankam, überraschten mich im Karton viele verschiedene Teile, die irgendwie zusammenpassen sollten. Dank der hilfreichen Bedienungsanleitung war ich dann innerhalb von 90 Minuten (nebenbei habe ich noch Bauer sucht Frau geschaut) fertig und konnte mit den ersten Übungen beginnen.



 
 
Ganz toll finde ich, dass in der Bedienungsanleitung sogar Lockerungsübungen inklusive Fotos und Erklärungen vorhanden sind. Und danach geht's weiter mit Beispielfotos, was für unterschiedliche Übungen ihr mit dem Fitnessgerät ausüben könnt.

 

 


So ist es nicht nur möglich, sich auf den Rücken auf die Sitzfläche zu legen, die Füße an der Stütze festzuklemmen und anschließend ganz normale Sit-Ups zu machen, sondern auch speziell die schrägen Bauchmuskeln zu trainieren.
Falls ihr zu Hause auch Hanteln habt (oder einfach Wasserflaschen nehmen) könnt ihr ebenfalls euren Bizeps, die Brust- und Oberarm- sowie die Schultermuskulatur stärken.

 
 
 
 
Ihr seht, ihr habt wirklich unzählige Möglichkeiten, wie ihr Bauch, Rücken, Arme und Schultern wieder fit machen könnt.
 
 
 
 Was ich nicht gedachte hätte ist, dass die Sitzfläche so gut gepolstert ist, dass ich (eeeendlich!!) keine Scheuerstellen mehr am Rücken bekomme.
 
 
 
Außerdem kann die Trainingsbank auch platzsparend zusammengeklappt werden, wenn ihr ihn mal für längere Zeit nicht benötigt (kommt bei mir ganz bestimmt nicht vor).
 
 
Sie ist bis 120 Kilo belastbar und hat Maße in cm von (L x B x H) 130 x 70 x 98,5. 
 
 
Ebenso können für spezielle Übungen die Füße nach hinten geklappt werden, so dass die Sitzfläche geneigter ist.
 
 


Und natürlich können auch das Teleskoprohr mit den Polsterstützen nach oben und unten verstellt werden sowie die Fußstützen:
 

 
 
 
Die Trainingsbank Bauch- und Rückentrainer hat einen festen Platz in meinem Wohnzimmer bekommen und wird nun jeden Abend ganz selbstverständlich vor den Fernseher gerückt. So bleibe ich wenigstens auch ohne Joggen halbwegs fit :)