20. Mai 2014

Saubere und frische Luft mit dem Venta Luftwäscher

Nichts ist schlimmer als trockene Luft - die Augen brennen, die Nase läuft, die Haut ist trocken und auch die Pflanzen kümmern vor sich hin.
Besonders im Winter betrifft trockene Luft durch das ständige Heizen sehr viele Haushalte.

Gegen dieses Problem könnt ihr allerdings etwas unternehmen! Schafft euch einfach einen Luftbefeuchter an - oder noch besser einen Luftwäscher wie den von Venta.
Denn so wird eure Luft nicht nur befeuchtet sondern auch noch gleichzeitig gereinigt.



Saubere und frische Luft


Die Venta Luftwäscher gibt es in verschiedenen Größen:
LW 15, 25 und 45.
Der LW25, den ich teste, sorgt für eine Befeuchtungsleistung bis 40 m² und eine Reinigungsleistung bis 20 m².


Außerdem könnt ihr zwischen den Farben anthrazit/metallic und weiß/grau wählen.

 

 

So funktionierts

Ihr müsst euch das so vorstellen, dass die Luft vom Luftwäscher eingezogen wird, Schmutzpartikel (wie Pollen oder Staub) und auch Gerüche im Wasser festgehalten werden und saubere, befeuchtete Luft wieder rausgeblasen wird.
Dazu könnt ihr den Luftwäscher einfach ständig anlassen, denn der Stromverbrauch ist mit 3 bis 8 Watt sehr gering.


Der Venta Luftwäscher arbeitet mit der Kaltverdunstung.
Das hat gleich mehrere Vorteile: Da durch die Kaltverdunstung keine Partikel an die Raumluft abgegeben werden, gibt es keinen Kalkniederschlag und keine Kalkpatronen. Ebenso gibt es dadurch kein Verdampfen, kein Zerstäuben und keine Überfeuchtung, so dass die Raumluft immer automatisch richtig befeuchtet wird.

Das besondere an dem Venta Luftwäscher ist, dass es der erste ist, der keine Filtermatten benötigt.
Dadurch arbeitet der Luftwäscher sehr hygienisch und ist viel einfacher zu reinigen, da Filtermatten nicht verschmutzen und entsorgt werden müssen.

 

 


Design

Das Design des Luftwäschers gefällt mir sehr gut. Es ist schlicht, aber dennoch modern. Dabei ist das Gerät auch sehr stabil, es wackelt nichts.
Der einzige Nachteil ist nur leider, dass sich der Staub in diesen Einkerbungen sehr gerne festsetzt und ich dadurch jede einzelne Einkerbung sauber machen muss.
Die Maße des Luftwäschers sind übrigens 30 x 30 x 33 cm.


Der Aufbau

So wirklich aufbauen musste ich den Luftwäscher gar nicht. Das einzige was ihr tun müsst, ist das Gerät bis zum oberen Strich mit Wasser füllen und 50 ml des Venta Hygienemittels hineingeben.


Das Hygienemittel müsst ihr anschließend alle 10 bis 14 dazugeben, damit die Vermehrung vom im Wasser enthaltenen Bakterien und Pilzen verhindert wird und die Verdunstung gefördert bzw. Kalk verhindert wird.
Außerdem solltet ihr täglich das Wasser im Behälter wieder auffüllen, damit der Luftwäscher effektiv arbeiten kann.



Bedienung

Die Bedienung ist sehr einfach, da es lediglich zwei Knöpfe auf der Oberseite des Gerätes gibt.
Mit dem ersten Knopf schaltet ihr den Luftwäscher ein oder aus und mit dem anderen Kopf könnt ihr zwischen drei Stärken einstellen.



Preis

Der Preis für den Luftwäscher LW25 beträgt 249 €, bei Amazon gibt es ihn für 199 €.
Also ich finde den Preis schon recht hoch, wenn ihr allerdings tatsächlicher mit trockener Luft zu kämpfen habt, lohnt sich der Kauf trotzdem sicherlich...
Vor allem, da der Luftwäscher zu 100% in Deutschland produziert wird!


Reinigung

Da sich der Schmutz im Wasser sammelt, solltet ihr das Wasser alle 10 bis 14 Tage austauschen.
Zum Reinigen hebt ihr einfach das Oberteil (das die Elektrik und den Ventilator enthält) ab, nehmt die Plattenstapel (die runden weißen Dinger) raus und kippt das Wasser aus.

Schaut mal, was sich da alles innerhalb von 2 Wochen gesammelt hat:



Duft- und Frischemittel

Wenn eure Wohnung nicht nur frisch riechen, sondern duften soll, könnt ihr in das Wasser beim Luftwäscher etwas von den Duft- und Frischemitteln geben, die bei Vechta erhältlich sind. Sofort duftet eure Wohnung nach einer Blumenwiese oder was auch immer ihr wollt ;)


 

Unsere Erfahrungen

Nachdem der Luftwäscher nun ca. 6 Wochen in unserer 75 m² Wohnung gelaufen ist, können wir auf jeden Fall sagen, dass die Raumluft frischer ist! Wir haben den Luftwäscher immer auf Stufe 1 laufen lassen und waren sehr zufrieden.
Die Luftfeuchtigkeit in unserer Wohnung ist um etwa 10 % gestiegen und liegt jetzt bei ca. 60 %.

Wir selbst leiden Gott sei Dank nicht unter einer Pollenallergie, allerdings hat der Vater meines Freundes eine starke Allergie.
Auch im Haus treiben sich ja meist Pollen rum, doch dank des Venta Luftwäschers waren es wohl deutlich weniger, wie der Vater meines Freundes freudig mitteilte :D
Insofern erfüllt der Luftwäscher auf jeden Fall seinen Zweck!

Was mir nicht ganz so gut gefällt ist der ständige Brummton. Selbst bei Stärke 1 hört man das Gerät deutlich, wenn man etwa 10 m entfernt ist (natürlich nur, wenn es relativ ruhig ist).
Nicht ganz billig ist außerdem die Unterhaltung. Neben Strom und Wasser (ca. 2 l jeden Tag) muss alle 10 bis 14 Tage ein Hygienemittel ins Wasser gegeben werden, dass pro Anwendung 1,30 € kostet.
 
Aber wie ich schon geschrieben habe: wer unter trockener Raumluft leidet, dem kann ich den Venta Luftwäscher nur empfehlen!


Venta hat mir den Luftwäscher übrigens kostenlos zum Testen zur Verfügung gestellt!


Meine Bewertung für den Venta Luftwäscher LW25: