4. November 2016

Der Staubsauger AEG CX7-45ANI im großen Test

Ihr habt ihn wahrscheinlich schon in meinen Highlights entdeckt - den AEG CX7-45ANI - einen kabellosen 2in1 Staubsauger inklusive zusätzlicher Elektrosaugbürste für das Handteil.


Weil bei uns zu Hause doch recht viel auf dem Boden herumsteht und es viele enge Stellen gibt, ist der Staubsauger ohne Kabel wie gemacht für uns. Sogar mein Mann saugt jetzt schnell mal durch, wenn mal wieder ein paar Krümel in der Küche herumliegen oder Gäste kommen :D

Insgesamt können wir Folgendes sagen:
Der AEG CX7-45ANI Staubsauger ist ein super Alltagshelfer, der beinahe täglich im Einsatz ist, um mal kurz die Krümel nach dem Kuchen backen in der Küche wegzusaugen oder das Mehl der umgefallenen Mehlpackung oder zum nochmal schnell durchsaugen, bevor die Gäste kommen und und und...
Die größten Vorteile sind für mich das fehlende Kabel und der fehlende Beutel, die 4 LED-Lichter sowie die extreme Beweglichkeit.


Aber ich will mal langsam anfangen...


Ausstattung des AEG Staubsaugers AEG CX7-45ANI

- 2 Leistungsstufen
- 4 LED-Frontlichter für beste Sicht in dunklen Ecken
- die Farbe ist satin weiß
- Fugendüse und Bürste inklusive
- Gewicht: 3,2 kg
- Größe: 14 x 26 x 107 cm








Und hier sind unsere Mittester - die Labradore Amy und Mara, die zurzeit unendlich viele Haare verlieren...




Bodendüse
Die Bodendüse ist extrem beweglich mit 180° und kommt durch den extrem kleinen Radius von unter 20 cm überall mit Leichtigkeit hin. Durch das Doppelgelenk an der Düse kann ich nun Stühle oder Tischbeine bequem umsaugen. Allerdings mussten wir auch feststellen, dass das gerade Führen des Staubsaugers durch die extreme Beweglichkeit nicht mehr ganz so leicht ist und der Staubsauger öfter mal nach links oder rechts ausbricht.

Staubsaugerbürste
Die Bürste ist elektrobetrieben und nimmt hervorragend Tierhaare, Milben oder Hausstaub von Polstermöbeln, Autositzen oder Betten auf.
Ich war wirklich erstaunt, wie viel Haare und Schmutz wir noch vom Hundesofa und den Badvorlegern meiner Freundin herunterbekommen haben. Schaut mal:




Durch die hochwertigen Bürsten-Fasern ist er auch für empfindliche Bodenbeläge wie Parkett geeignet.

Akku
Die Akkulaufzeit beträgt bis zu 45 Minuten dank 18 V Lithium HD-Power-Akku. Zum Aufladen hängt ihr den Staubsauger einfach in die mitgelieferte Ladestation. Durch die drei Kontrollleuchten auf dem Staubsauger könnt ihr immer sehen, wie weit er bereits geladen wurde. Eine Aufladung kostet noch nicht mal 2 Cent – wirklich wenig oder?
Wenn der Akku dann vollständig geladen ist, wird der Ladevorgang automatisch beendet. So spart ihr Energie und die Lebenszeit des Akkus wird verlängert.


Filter
Praktisch und kostengünstig ist natürlich, dass ihr keine Staubsaugerbeutel mehr kaufen müsst. Der 500 ml große Staubbehälter ist auch schnell zu entleeren. Durch die Schnellreinigungsfunktion (indem ihr den eingebauten Stab mehrfach hochzieht) können die Filter ganz einfach von Staub und Dreck gereinigt werden. Für uns ist die Größe des Staubfilters auf jeden Fall ausreichend.




LED-Frontlicht
Absolut begeistert bin ich von den 4 LED-Frontlichtern, mit denen ich in der dunkelsten Ecke noch den Staub sehen kann! Ich frage mich wirklich, warum nicht schon alle Staubsauger mit Licht ausgestattet sind. Eine grandiose Erfindung!



Selbstreinigung
Der Staubsauger besitzt eine Taste zur Selbstreinigung. Damit sollt ihr angeblich nie wieder Haare und Fasern mit der Hand aus der Bürste entfernen müssen. Zu 100 % klappt das aber leider nicht. Bei uns hatten sich einige lange Haare richtig um die Bürsten gewickelt - die gingen auch nicht mit der Selbstreinigungsfunktion ab. Für kleine Flusen ist die Funktion auf jeden Fall sehr praktisch und sinnvoll.



Allgemeines
Durch die freistehende Parkfunktion kann der Staubsauger überall ohne den Ständer abgestellt werden. Schon echt praktisch! Neben dem Staubsauger ist auch noch eine Fugendüse im Lieferumfang enthalten. Diese kann am Staubsauger oder der Ladestation befestigt werden.

Leistung
Ich habe einige Berichte gelesen, in denen die Leistung des AEG Staubsaugers bemängelt wurde. Dies kann ich allerdings nicht feststellen. Uns reicht die Leistung in Stufe 2 absolut aus. Ihr seht ja, wie viel Schmutz der Staubsauger aufgesaugt hat. Im Vergleich zu unserem normalen Staubsauger kommt es uns nicht so vor, dass der AEG weniger stark saugt. Stufe 1 finde ich dagegen tatsächlich ein wenig schwach, weshalb wir nur Stufe 2 verwenden. Dafür hält der Akku dann leider auch nur etwa eine halbe Stunde.

Preis
Den Preis finde ich schon nicht ohne – 350 € beträgt die unverbindliche Preisempfehlung, bei Amazon.de findet ihr ihn zurzeit für 290 €.

Und hier nochmal die Vor- und Nachteile im Überblick:

Vorteile:
- 2in1 Staubsauger (sowohl als Boden-, als auch als Handstaubsauger einsetzbar)
- sofort einsatzbereit
- kabellos
- beutellos
- hübsches Design
- Bodendüse extrem beweglich bei 180°
- Ladestoppfunktion
- 4 LED-Frontlichter für beste Sicht
  
Nachteile:
- hoher Preis 
- Akkulaufzeit max. 30 bis 45 min
- durch die extreme Beweglichkeit schwieriger geradeaus zu führen


Fazit


Ich möchte den AEG CX7-45ANI Staubsauger nicht mehr missen und er ist deutlich öfter als unser bisheriger Staubsauger im Gebrauch. Auf der anderen Seite muss man aber auch ganz klar sagen, dass der Staubsauger nicht für einen großen Haushalt ausreichend ist bei maximal 45 Minuten Laufzeit und ihr noch einen zweiten Staubsauger benötigt.

Aufgrund des hohen Preises von knapp 300 € könnte ich mir zurzeit nicht vorstellen, mir den Staubsauger zu kaufen bei einem großen Einfamilienhaus. Bei einer kleineren Wohnung sieht es da allerdings schon wieder anders aus, da der AEG Staubsauger dafür reichen würde.
Letztendlich muss natürlich jeder selbst entscheiden, wie viel Geld man für welche Art von Staubsauger ausgibt. Eine Arbeitserleichterung ist der AEG CX7-45ANI Staubsauger aber auf jeden Fall!


Meine Bewertung für den AEG CX7-45ANI Staubsauger: