3. Februar 2017

Schöne Haare mit der Glättungsbürste von Kealive

Wahrscheinlich kennt das jede Frau: mit meinen Haaren bin ich oft nicht zufrieden! Entweder sehen sie total strohig aus, liegen doof und sehen einfach nur langweilig aus^^
Allerdings habe ich auch keine Lust, mir die Haare morgens aufwendig glatt zu föhnen oder mit dem Glätteisen Strähne für Strähne zu bearbeiten...


Vor kurzem hat mir meine Schwägerin eine Glätteisen-Bürste empfohlen, mit der die Haare ruck zuck gebändigt und glatter aussehen sollen.
Neugierig geworden, habe ich mir die elektrische Haarbürste von Kealive bei Amazon bestellt.


Die elektrische Haarbürste von Kealive

 

Die Glättungsbürste wird ähnlich wie ein Glätteisen verwendet. Ihr steckt den Stecker in die Steckdose, drückt den Power-Knopf und wartet, bis sich die Bürste auf die gewünschte Temperatur eingestellt hat.
Durch die daneben liegenden + und - Knöpfe, könnt ihr zwischen einer Temperatur von 80 bis 230°C in 5°C-Schritten wählen.



Kealive empfiehlt für dickes Haar 210-230°C, für normales Haar 190-210°C und für dünnes Haar 170-200°C. Für mein normal dickes Haar verwende ich 180°C, was absolut ausreichend ist.



Laut der Beschreibung gibt die Bürste während der Anwendung Anion frei, das Wassermoleküle bildet, wodurch die Haaroberfläche befeuchtet und repariert wird. Ob das der Wahrheit entspricht, kann ich euch nicht bestätigen, aber ich denke mal, das Ergebnis spricht für sich, wie ihr unten auf den Fotos sehen könnt...
Der Preis für das Gerät liegt bei günstigen 23 Euro.



Der Praxistest mit Kealive


Eure Haare sollten vor der Anwendung sauber, trocken und durchgekämmt sein. Nach etwa einer Minute kann es dann losgehen: Ihr streicht mit der warmen Haarbürste durch eure Haare, so als wenn ihr sie kämmen wolltet. Da ich es immer schön finde, wenn die Haarspitzen unten nach innen zeigen, benutze ich hier die Bürste auch nochmal von der Innenseite der Haare.


Die Glätteisen-Bürste liegt gut in der Hand und ist auch nicht zu schwer. Da sie relativ harte einzelne Noppen hat, ist es für mich nicht angenehm, wenn sie den Kopf berührt. Deshalb streiche ich in Kopfhöhe immer nur vorsichtig über die Haare.

Der ganze Kämmvorgang dauert gerade mal ein bis zwei Minuten und meine Haare sehen anschließend deutlich besser aus! Viel glatter und glänzender, einfach nur schön! Seit dem ich die Glättungsbürste von Kealive nach dem Duschen, wenn die Haare getrocknet sind, verwende, trage ich meine Haare auch viel öfter wieder offen, weil sie einfach gesünder aussehen.

Und auch am 2. und 3. Tag sehen die Haare noch schön glatt aus:


Ich bin absolut begeistert und überzeugt von der elektrischen Haarbürste von Kealive! Und das Ergebnis hält übrigens bis zur nächsten Haarwäsche an. Da die Anwendung auch nicht so lange dauert, denke ich, dass die Haare durch die Bürste auch nicht so beansprucht werden, wie beispielsweise durch ein Glätteisen oder einen Fön.

Die Glatteisen-Bürste gehört für mich ab sofort auf jeden Fall zu meinem morgendlichen Styling dazu, denn nun bin ich endlich glücklich mit meinen Haaren :)


Meine Bewertung für die Glättungsbürste von Kealive: