17. November 2018

Der Staubsauger AEG FX9 im Test

*Anzeige

Ich kann es immer noch nicht fassen, denn ich darf über brandsyoulove.de als eine von 15 den neuen Akkustaubsauger AEG FX9-1-IBM testen!!


Der FX9 ist wirklich ein Wahnsinnsding, ich bin (bis auf einen Punkt) total hin und weg!
In diesem Bericht werde ich euch erst einmal den Akkusauger und seine Funktionen vorstellen ;)



Der Staubsauger AEG FX9 im Detail


Stark wie ein Bodenstaubsauger:
Der FX9 ist dank seines Hochleistungsmotors und der motorbetriebenen Elektrosaugbürste genauso stark wie ein Bodenstaubsauger, aber durch den Akku einfach deutlich praktischer und flexibler.



Verstellbares Teleskoprohr:
Durch das stufenlos verstellbare Teleskoprohr passt sich der Staubsauger jeder Körpergröße perfekt an für rückenschonendes Staubsaugen (von 84 bis 120 cm).

Leistungsstarker Akku:
Mit einer Akkuladung kann der AEG FX9 im ECO-Modus bis zu 60 Minuten und im Power-Modus bis zu 16 Minuten saugen.



Drei Leistungsstufen:
Am Handgriff kann zwischen drei Leistungsstufen gewählt werden - je nach Verschmutzungsgrad. 

Ausziehbarer Saugschlauch:
Einfach den Saugfuß abziehen und die Multifunktionsdüse auf den 65 cm langen Schlauch stecken, schon kann beispielsweise Staub vom Regal oder Krümel in der Sofaritze schnell aufgesaugt werden.

Beleuchtung:
Einfach genial sind diese superhellen LEDs, denn so wird jeder einzelne Staubkorn selbst in den hintersten Ecken sichtbar.



Extrem flexibel:
Der AEG FX9 ist super wendig, lässt sich gut bewegen und kommt so ohne Probleme in jede Ecke.

Verschiebbarer Motor:
Ganz neu und einzigartig ist der verschiebbare Motor. Mit einem Klick lässt sich der Geräteschwerpunkt verschieben. Für mich besonders praktisch, da ich so auch unter dem Sofa und Bett saugen kann!



Staubfilter:
Mehr als 98,6% des Staubs wird dank der 5 Stufen gefiltert - besonders für Allergiker perfekt.

Parkfunktion:
Kurze Pause vom Saugen? Kein Problem, denn dank der freistehenden Parkfunktion kann der Staubsauger überall abgestellt werden.



Autofunktion:
Im Auto-Modus passt der FX9 die Saugleistung je nach Bodenbelag selbst an.

Entleerung:
Die Entleerung des beutellosen Staubsaugers ist ganz einfach: Auffangbehälter mit einem Klick entfernen, Deckel öffnen und den Inhalt im Müll entsorgen.



Lieferumfang:
Neben dem FX9 ist natürlich die Ladestation plus Kabel im Lieferumfang sowie eine 3in1 Multifunktionsdüse und ein Ergo-Winkelaufsatz.



Preis:
Der Originalpreis liegt bei stolzen 599 Euro, bei Amazon gibt es den Bodenstaubsauger inzwischen 50 Euro günstiger.


Vorteile auf einen Blick


 Der größte Vorteil gegenüber einem klassischen Bodenstaubsauger ist für mich natürlich der Akku, da ich so ganz ohne Kabel deutlich flexibler und schneller durch das ganze Haus kurven kann.

Ein großer weiterer Pluspunkt ist die LED-Beleuchtung, da ich so Schmutz deutlich besser erkennen kann.
Die Saugleistung des Akkusaugers ist wirklich beeindruckend. Da habe ich absolut kein schlechtes Gefühl, dass Schmutz zurückbleibt.

Natürlich möchte ich auch nicht mehr missen, dass ich keinen Beutel für den Staubsauger benötige. Deutlich günstiger und auch einfacher zu entleeren.

Zu guter Letzt finde ich es super praktisch, dass ich den Motor nach oben verschieben kann, so dass ich auch unter Sofa und Bett saugen kann.