23. Januar 2019

Bindung - Eine sichere Basis fürs Leben

Welche Eltern möchten nicht, dass ihr kleiner Schatz sicher und glücklich aufwächst?
Sehr wichtig ist dabei die sichere Bindung an die Eltern, die zu Lebensglück, Selbstvertrauen, Gesundheit und psychischer Widerstandsfähigkeit führen kann.



Alles zum Thema Bindung


Auf 379 Seiten schildern die Autorinnen Fabienne Becker-Stoll, Kathrin Beckh und Julia Berkie alles rund um das Thema Bindung: Wie entsteht sie? Wie bleibt sie erhalten? Wie gibt man Kindern Orientierung? Was muss bei Wutanfällen, beim Einschlafen oder in der Kita beachtet werden? Und was können Eltern tun, wenn sie sich überfordert fühlen?




Das Buch liefert ausführliche Antworten auf alle Fragen und hat mich das ein oder andere Mal erstaunen lassen.
Der Inhalt ist übersichtlich gegliedert in 6 Kapitel: Definition und Bedeutung von Bindung, Bindung im ersten Lebensjahr, Bindung im Kleinkindalter, Bindung im Kindergartenalter, Bindung in der Familie und Neue Wege beschreiten.



Meine Rezension


Natürlich hatte ich vorab eine Vorstellung, was Bindung ist und wie ich sie fördern kann. Vieles im Buch hat sich für mich bestätigt und ich werde deshalb meinen Weg mit unserem Sohn kaum verändern.

Was für mich neu war ist, dass Kinder immer zwischen dem Bindungssystem und dem Explorationsverhaltenssystem wählen bzw. es kann immer nur eines von beiden aktiviert sein. Wenn das Kind Schutz sucht und die Nähe der Eltern braucht (Bindungsverhalten), ist es nicht bereit oder in der Lage neue Dinge zu entdecken (Erkundungsverhalten).



Wenn das Kind sich sicher fühlt und auf Erkundungszug geht, möchte es dagegen meist keine Nähe von den Eltern, sondern möchte sich selbst ausprobieren und alleine die Welt entdecken.
Als Elternteil sollte man sich deshalb immer fragen, welches der beiden Systeme für das Kind gerade eine Rolle spielt.

Erstaunt war ich außerdem über die Erkenntnis, dass die Bindungserfahrungen von Kindern Einfluss darauf haben, ob sie bestimmte Situationen eher positiv oder negativ beurteilen.
Kinder mit einer sicheren Bindungsgeschichte unterstellen beispielsweise einem Kind eher positives (das Kind wollte dem anderen Kind nicht wehtun, das war ausversehen), während unsichere gebundene Kinder eher davon ausgehen, dass das Kind das andere absichtlich geschubst hat.



Für die Entwicklung der Kinder ist es besonders wichtig, dass Eltern mit ihnen feinfühlig umgehen. Das ist die "Fähigkeit und Bereitschaft von Eltern, die kindlichen Signale wahrzunehmen, richtig zu interpretieren und prompt und angemessen darauf zu reagieren".
Mit diesem Vertrauen kann euer Schatz eine sichere Bindung zu euch aufbauen.

Ihr seht, es gibt über das Thema Bindung noch einiges zu erfahren! Mir hat das Buch auf jeden Fall einige Denkanstöße gegeben und ich kann es absolut weiterempfehlen.
Der Preis liegt bei 22 Euro.


Meine Bewertung für "Bindung - Eine sichere Basis fürs Leben":