25. Oktober 2012

Urlaub mit Wohnmobil und Hund

URLAUB! Achja, das wäre jetzt schön :)
Schön in den Süden in die Sonne, die Beine ins Meer baumeln lassen, dabei verträumt den Sonnenhut zurechtrücken und dem Freund einen dicken Schmatzer aufdrücken.
Jaaa, das wäre jetzt genau das richtige für mich...
Zeitlich und finanziell aber momentan leider nicht drin.


 

Wie mit dem Hund reisen?


Dann habe ich mir aber überlegt, was machen wir eigentlich, wenn wir hoffentlich bald einen Hund haben?
Immer nach Dänemark fahren? Na hoffentlich nicht!
Und da kam mir DIE Idee: Wieso eigentlich kein Wohnmobil mieten und damit nach Österreich, Kroatien oder Italien fahren? So lange an einem Ort bleiben, bis man genug gesehen hat, oder einfach jeden Tag woanders nächtigen - und das dann noch alles mit Hund! Besser gehts doch gar nicht oder? :)

 

Woher ein Wohnmobil nehmen, wenn nicht stehlen?


Dafür muss man sich natürlich nicht gleich ein Wohnmobil kaufen (so günstig sind die nämlich nicht, kosten so etwa 80.000 €), sondern kann Wohnmobile auch gebraucht mieten.  
So haben wir es auch vor zwei Jahren gemacht, als wir zwei Wochen lang mit dem Wohnmobil durch Kroatien gereist sind.

 

Wie ist der Urlaub mit Wohnmobil?


Der Urlaub war einfach nur super - wir Kinder konnten während der Fahrt am Tisch Spiele spielen, essen oder TV schauen. Und wenn uns mal die Müdigkeit übermannte, haben wir uns einfach in das große Doppelbett gekuschelt und ein Nickerchen gehalten (ich weiß gar nicht, ob das überhaupt erlaubt ist während der Fahrt??).

Jedenfalls war es super schön und wir haben super nette Leute auf den Campingplätzen kennengelernt.
Noch viel besser wäre es sicherlich mit Hund, der dann immer bei uns sein könnte und unser Wohnmobil vor bösen Gangstern beschützt :D

 

Was sollte man beachten?


Also ich finde, man sollte immer ein größeres Wohnmobil wählen, damit man genügend Platz hat, was ja gerade auch bei der Mitnahme eines Hundes sehr wichtig ist.
Wir sind beispielsweise zu viert, haben aber ein Wohnmobil für sechs Leute gemietet, was auf jeden Fall die richtige Entscheidung war.

Wenn wir nämlich nur eins für vier genommen hätten, hätten wir Kinder immer die Sitzbänke abends umklappen und dort schlafen müssen. Bei einem 6er hatten wir aber noch zwei komfortable Doppelbetten, auf denen das Schlafen sicher angenehmer ist.
Außerdem macht das Reisen doch gleich viel mehr Spaß, wenn Frau viel mehr Sachen mitnehmen kann und sich noch mehr ausbreiten kann oder? ;)

Auja, jetzt freue ich mich schon sehr auf die Urlaube mit Hund, auch wenn sie leider noch ein paar Jahre warten müssen...