23. August 2013

Meine Kamera ist geschützt!

Vielleicht habt ihr ja in meinen "Highlights of the week" gelesen, dass wir vor Kurzen im Serengeti Park in Hodenhagen waren.
Wir haben viele schöne Fotos gemacht, doch ich hatte ab und zu doch ein wenig Angst um meine Digitalkamera.



Ihr glaubt gar nicht, wie aufdringlich Ziegen werden können, wenn sie an das Futter in der Hand möchten. 
Auch die Zebras und Esel waren da nicht vorsichtiger :D

 

Schutz für Kameras


Ähnlich ist es auch bei kleineren Kindern, die einen plötzlich von hinten anspringen und kämpfen wollen.
Da kann man dann froh sein, wenn die geliebte Kamera sicher in der Fototasche verstaut ist.


Dank der dicken Polsterung nimmt es die Kamera dann nicht mal übel, wenn sie doch unsanft auf dem Boden landet.

Sehr wichtig finde ich auch, dass die Fototasche bequem getragen werden kann, besonders wenn noch Extras wie Stativ und mehrere Objektive transportiert werden müssen.

Meine kleine Digitalkamera trage ich meist an der Hüfte und habe sie so schnell zur Hand.
Bei größeren Spiegelreflexkameras wird es am Gürtel schon eher schwierig, da benutze ich dann meist eine Fototasche zum Umhängen.

Die richtigen Profis verwenden sogar Fotorucksäcke, die mit vielen Außentaschen und Halterungen für das Transportieren der Kamera und dem Zubehör perfekt geeignet sind.





Schutz auch bei Regen


Besonders Regenbilder haben es mir angetan. Wenn dann noch die Sonne durch die dunklen Wolken bricht, wunderwunderschön!

Das Problem ist nur, dass meine Kamera schon leicht feucht ist, wenn ich an den schönen Feldern am Waldrand angekommen bin.

Dabei wusste ich gar nicht, dass es mittlerweile sogar wasserfeste Fototaschen gibt!
 Die muss ich mir zum nächsten Geburtstag unbedingt wünschen :)




Bildrechte Bild 2 bis 4: www.transa.ch