26. Januar 2017

Zewa Wisch&Weg - die Haushaltstücher im Test

ZEWA - damit verbindet wahrscheinlich sofort jeder die starken Haushaltstücher, die wringfest, nassfest und schrubbfest sind.
Eigentlich benutze ich immer die No-Name Marken von Penny und Co., aber dank der freundin Trend Lounge darf ich mit insgesamt 1.000 Testerinnen das neue Zewa Wisch&Weg testen.
 
 
Ein großes Paket mit insgesamt 6 Packungen á 4 Haushaltsrollen sowie der Zeitschrift Freundin und einigen Rabattscoupons erreichte mich dann vor Kurzem :) Enthalten sind die Sorten Zewa Wisch&Weg Original, Reinweiss und Sparblatt.



 

Die Marke Zewa

 
Was ich bisher noch gar nicht wusste, aber sehr lobenswert finde, ist, dass das benötigte Holz von Zewa nur aus nachhaltig und verantwortungsvoll bewirtschafteten Ressourcen kommt und die Wälder für zukünftige Generationen als Teil einer intakten Natur und als Erholungsraum erhalten bleibt.
Dafür wurde Zewa mit dem Umweltsiegel PEFC prämiert, das als eines der weltweit am weitesten verbreiteten Siegel im Bereich der Waldzertifizierung gilt.
 
 
 

Zewa Wisch&Weg im Test

 
Dank des großen Testpakets konnte ich gleich einige Küchenrollen weitergeben, die fleißig getestet wurden.
Und auch ich war natürlich nicht untätig und habe Zewa Wisch&Weg im kompletten Haushalt eingesetzt, so wie ich es ansonsten mit meinen normalen Haushaltstüchern mache.
 
 
 
 
Ich persönlich bin ja ein totaler Fan der Sparblätter, weil ich meist gar kein großes Blatt benötige, um z.B. den Tisch abzuwischen. So kann ich die Küchenrolle dann fast doppelt so lange nutzen und tu auch noch etwas für die Umwelt.
 
Die reinweißen Blätter sind eigentlich identisch mit dem Original, nur dass sie keinen blauen Aufdruck auf den Tüchern enthalten. Wenn ihr mal etwas komplett Weißes säubern wollt, ist es wahrscheinlich sinnvoll, die reinweißen Blätter zu benutzen - auch wenn ich bisher nicht feststellen konnte, dass die Originalen abfärben.
 
 
Besonders oft benutze ich Zewa in der Küche, sei es um die Arbeitsfläche oder den Herd sauber zu machen, Flüssigkeiten wegzuwischen, den Mülleimer zu säubern, Staub wegzuwischen oder oder oder...
 


Dabei ist mir aufgefallen, dass die Zewa Tücher tatsächlich etwas reißstärker als die No Name-Tücher sind und Flüssigkeiten sehr gut aufnehmen. Außerdem fusseln sie nicht und das Original ist sogar biologisch abbaubar.
 


 
 
Trotzdem muss ich gestehen, dass ich nach dem Test wieder meine No Name-Haushaltstücher kaufen werde, da sie fast nur die Hälfte des Zewa Preises kosten.
 
 
 
Meine Bewertung für Zewa Wisch&Weg: