3. März 2017

Mein kompetentes Baby - Wie Kinder zeigen, was sie brauchen

Wie versprochen blogge ich heute über ein weiteres Babybuch mit dem Titel "Mein kompetentes Baby - Wie Kinder zeigen, was sie brauchen".


Der Titel hört sich vielleicht für einige erstmal ein wenig merkwürdig an: Ein Baby soll kompetent sein? So abwegig ist das allerdings gar nicht, denn Babys wissen meist schon sehr genau, was sie wollen und was sie jetzt gerade gar nicht möchten.


Was Babys alles können


Autorin des 203-seitigen Buches ist die Journalistin und Babyexpertin Nora Imlau.
Sie macht in ihrem Buch deutlich, dass Babys schon mit erstaunlichen Fähigkeiten zur Welt kommen. Wir Eltern müssen diese angeborenen Kompetenzen unserer Babys nur erkennen und ihnen vertrauen - so wird die Babyzeit nicht nur schöner, sondern auch viel einfacher.


Das hört sich ja schon mal ganz spannend an, dachte ich mir, zumal die aufgegriffenen Themen Stillen, Beikost, Schlafen, Kommunikation, Motorik und Sozialverhalten ja sehr wesentliche Punkte im Leben eines Babys und der Eltern sind.



Meine Rezension


Nora Imlau macht frischgebackenen Eltern sehr viel Mut, da ihre Einstellung ist, dass man nicht viel falsch machen kann, wenn man auf die Kompetenzen des Babys vertraut.
So ist es nicht schlimm, wenn das Kleine heute mal weniger Milch trinkt als die anderen Tage, vielleicht hat es heute einfach keinen Hunger. Auch ist es kein Weltuntergang, wenn sich die Mutter beim Stillen nicht vollständig auf das Baby konzentriert, sondern beispielsweise nebenbei Fernsehen schaut.


Mit der Fütterung von Beikost sollte erst begonnen werden, wenn das Baby von sich aus Interesse an Nahrung zeigt. Nora Imlau befürwortet stark das Tragen des Babys in einem Tragetuch, da es so ständig Kontakt zu den Eltern hat und einfach ruhiger und glücklicher ist. Ich denke ähnlich und habe mir bereits so ein Tragetuch zugelegt, in der Hoffnung, dass es unser Kleiner auch mögen wird :)
Zum Thema Einschlafen gibt die Autorin den folgenden Tipp: Nähe, Nuckeln (Stillen oder Schnuller) und rythmische Bewegungen. So sollte das Kleine im Nu einschlafen.
Das werde ich auf jeden Fall ausprobieren ;)

Ganz anders als das Buch "Geborgen wachsen - wie Kinder glücklich groß werden" verdeutlicht Nora Imlau ihre Ansicht mit vielen Beispielen und hilfreichen Tipps.
Ich kann das Buch deshalb auf jeden Fall weiterempfehlen, obwohl ich den Preis von 20 Euro schon etwas hoch finde.


Meine Bewertung für "Mein kompetentes Baby":