17. August 2017

Degustabox Juli 2017 im Test

Neuer Monat und eine neue Degustabox - juchu! :D
Und die Degustabox Juli 2017 enthält wieder viele neue Produkte, die wir noch nicht kannten.

 
Sehr gut hat mir beispielsweise die Dessertsoße von Naschkatze geschmeckt - schmeckt richtig lecker nach Vanille!

 

 

 Inhalt der Degustabox Juli


Drei verschiedene Getränke warten in der Degustabox auf euch:



Capri-Sun (je 0,80 €):
Capri-Sun durften wir schon als Kinder ab und zu trinken. Nun gibt es sie in den Sorten Apfel-Erdbeere und Tropical. Ziemlich süß muss ich sagen, aber Kinder finden sie sicher lecker.



Veltins V+ (je 0,79 €):
Tja, schon wieder Bier :D Und dann auch noch in der Geschmacksrichtung Grapefruit, was ich beides gar nicht mag^^ Deshalb durfte meine Schwester wieder testen und sie fand das Bier ganz gut.

Disaronno (2,49 €):
Der italienische Likör enthält 17 verschiedene Zutaten und soll angenehm mild schmecken.
Wird mein Mann bei der nächsten Feier mal ausprobieren ;)

~~~

Auch einige süße Produkte waren wieder in der Degustabox Juli enthalten: 



Sesamstraße Fruchtriegel (je 0,59 €):
Die Zutaten der Fruchtriegel stammen aus biologischem Anbau und die Süße besteht nur aus Früchten - echt klasse! Mir haben die Riegel gut geschmeckt - nicht trocken und schön fruchtig.


Brandt Minis (je 1,19 €):
Am meisten begeistert haben mich in dieser Box die Brandt Minis in den Sorten Vollkorn Zartbitter und Kokos. Beide Zwiebacke sind super lecker, die wir deshalb auf jeden Fall nachkaufen werden.




Kaiser iceTea Pfirsich (je 1,59 €):
Die Bonbons schmecken tatsächlich nach iceTea und haben eine weiche Füllung aus 40% Fruchtanteil. Kann man essen...



Cavendish & Harvey Winegums (1,89 €):
Die englischen Weingummis gibt es in fünf leckeren Geschmacksrichtungen und in einer wiederverschließbaren Verpackung, was ich sehr praktisch finde.

 ~~~

Außerdem waren noch folgende Produkte in der Box enthalten: 



Barterode Chutney (2,79 €):
Das Chutney mit Kürbis- und Birnenstückchen sowie Ingwer passt gut zu Fleischgerichten oder auch Ziegenkäse. Meine Schwester hat das Chutney probiert, fand es aber nicht besonders lecker...




Santa Maria Tortilla Chips (2,59 €):
  Die knusprigen Maischips in der Sorte Chili sind tatsächlich schön scharf.
Gut gefällt mir, dass sie kein Palmöl enthalten sowie wenig Zucker und Salz.



Biovegan Fruchtschale gelb (1,99 €):
In der Degustabox Juni durfte ich bereits zwei Dessertcremes von Biovegan testen, die mir leider nicht sehr geschmeckt haben. Deshalb bin ich auch bei der Fruchtschale skeptisch...

Limmi Zitronensaft (1,49 €):
Der Zitronensaft von Limmi wird aus 1kg frischen Zitronen aus Sizilien hergestellt und hält sich dadurch extra lange im Kühlschrank. Für mich gehört Zitronensaft auf jeden Fall zur Grundausstattung dazu.

Naschkatze Dessertsoße (je 0,69 €):
Die Dessertsoße mit Vanillegeschmack gibt es in einem wiederverschließbaren 200ml großen Tetrapak. Die Vanillesoße schmeckt sehr natürlich, zum Beispiel zu Kuchen, Pudding oder Apfelmus. Die wird nachgekauft!



Fazit

 

Die Degustabox Juli hat uns ganz gut gefallen. Am besten schmeckten mir die Brandt Minis und die Naschkatze Dessertsoße.

Meine Bewertung für die Degustabox Juli 2017: