19. Juni 2018

Wer ist der Vater des Kindes?

Ein Baby macht eine gute Beziehung erst perfekt - finde ich jedenfalls.
Natürlich war unser Leben vor Max auch sehr schön, aber wir haben mit ihm jetzt so viel zu lachen und es macht einfach Spaß.

Natürlich stand für uns nicht zur Frage, ob mein Mann auch tatsächlich der Vater ist - denn schon alleine vom Äußerlichen schauen Max und er fast identisch aus.
Ich habe immer spaßeshalber gesagt, dass wir wohl keinen Vaterschaftstests machen müssen :D 




Wer ist der Vater?


Allerdings ist es nicht bei allen so klar wie bei uns, wer der Vater des Kindes ist. 
Vielleicht hatte eine Frau mehrere Beziehungen und weiß nun nicht, von welchem Mann ihr Kind abstammt.
Was für ein schrecklicher Gedanke - nicht nur für die Frau, sondern auch für die Männer!

Klarheit kann da nur ein Vaterschaftstest schaffen. Aber wie geht man vor und vor allem, wo schickt man die DNA der Männer ein?


Vaterschaftstest im Internet


Eine Möglichkeit ist die Website https://www.vaterschaftstest-dna.com/, die euch schnell und diskret mitteilt, ob die eingeschickte DNA tatsächlich vom Vater ist.

Der Ablauf ist folgendermaßen:

1. Zunächst bestellt ihr ein sogenanntes Entnahmekit. Dieses wird euch diskret ohne Logo zugeschickt. 

2. Darin enthalten sind zwei Speichelproben - eine für den Vater und eine für das Kind. Gegen Aufpreis ist es aber auch möglich, andere Dinge wie Zahnbürste, Haarwurzeln, Fingernägel oder Blut zu testen.

3. Die Proben werden anschließend von euch direkt an das Labor versendet. Dazu ist im Paket ein voretikettierter Umschlag enthalten. 

4. Schon drei Tage nach Empfang im Labor erhaltet ihr das Ergebnis des Vaterschaftstests per Email oder per Post zugeschickt. Das Labor ist zertifiziert und akkreditiert und das Ergebnis zu 99,99 % sicher.




Kosten und weitere Tests 


Die Kosten belaufen sich auf günstige 119 € für einen Vaterschaftstest und 199 € für einen anderen Verwandschaftstest. Es ist nämlich auch möglich, andere Verwandschaftsgrade wie Geschwister, Großeltern, Onkel/Tante oder auch die Mutter zu testen.

Der Test ist schnell und einfach durchgeführt und liefert euch so innerhalb weniger Tage ein absolut sicheres Ergebnis.

Außerhalb des Internets wüsste ich ehrlich gesagt gar nicht, wo man so einen Vaterschaftstest durchführen lassen kann. Und es wäre mir wahrscheinlich auch unangenehm, in der Öffentlichkeit so ein Unternehmen zu besuchen. Über das Internet ist die Überprüfung absolut diskret und der Test kann ohne Aufzufallen durchgeführt werden.
Und dazu ist er sogar recht günstig.

Wenn man tatsächlich nicht weiß, wer der Vater des eigenen Kindes ist, ist www.vaterschaftstest-dna.com auf jeden Fall eine gute Wahl.


Bildrechte: https://www.vaterschaftstest-dna.com/