14. Februar 2020

Degustabox Januar 2020 im Test

*Anzeige

Der Februar ist schon wieder halb rum und irgendwie fühlt es sich manche Tage schon ein bisschen nach Frühling an oder? Dabei hatten wir doch noch gar keinen richtigen Winter...
Die Degustabox Januar 2020 steht unter dem Motto "Fit ins neue Jahr!". Ein sehr sinnvolles Motto oder? ;)



Inhalt der Degustabox Januar 2020


Mit den Getränken bin ich diesmal sehr zufrieden:



Den Immun Aktiv Tee von Bad Heilbrunner können wir gerade sehr gut gebrauchen, da wir alle verschnupft sind und Dream & Joya - die pflanzliche Milchalternative - werde ich in meinem Müsli testen. Die Drinks von FRIYA haben wir schön öfter getestet (z.B. in der Degustabox Januar 2019) und finden sie wirklich gelungen. Nun gibt es sie auch in Bio-Qualität, klasse!



~~~

Kommen wir doch zu den süßen Sachen:



Das Vitalis SuperMüsli ist tatsächlich gar nicht so süß, da es ohne Zuckerzusatz auskommt. Dadurch schmeckt es eher so wie knusprige Haferflocken. Für ein gesundes Müsli auf jeden Fall sehr gut, pur als "Süßigkeit" schmeckt mir das Müsli nicht mehr so gut.



Die Mikado Stäbchen sind doch immer eine leckere Knabberidee, die es in den Sorten Milchschokolade, Zartbitter und weiße Schokolade gibt. Yammi!



Lühders Qualitiy ist ein veganer Fruchtsnack aus Fruchtgummi und Ingwer. Und hui, der Ingwer hat es wirklich in sich!


~~~

Außerdem gibt es noch die folgenden Produkte in der Degustabox Januar 2020:



Neben den Kotányi Vegy Gewürzkreationen ohne Salz findet ihr in der Box das purea Rapsöl zum Braten, Kochen und Backen.
Das Appel Katerfrühstück hat meinem Mann gut geschmeckt und auch die Houdek Kabanos wird bald probiert.



Passierte Tomaten von MUTTI können wir immer gut gebrauchen und auf das asiatische Gericht von Eden bin ich schon sehr gespannt.

Fazit


Eine Box mit vielen sehr unterschiedlichen Produkten - super! Ein richtiges Highlight war diesmal für uns aber nicht dabei.

Meine Bewertung für die Degustabox Januar 2020: