Direkt zum Hauptbereich

Mit Outdoor-Renner geschützt gegen den Regen

Regen, Regen, Regen und noch mehr davon.
Das gibt es doch gar nicht oder?? Schreeecklich. Da jagt man ja wirklich keinen Hund vor die Tür...
Obwohl ich natürlich leider doch gehen muss. Aber was anziehen bei dem Wetter?
Ne Regenjacke hat ja jeder, aber unten herum? Meine Jeans ist jedes Mal klitschenass, wenn ich wieder zu Hause ankomme.

Deshalb habe ich mich nun dazu entschlossen, mir eine Regenhose zuzulegen.
Aber keine billige für 10 Euro vom Discounter, ich wollte mir schon eine richtige leisten, die auch einiges aushält.

Fündig geworden bin ich dann bei dem Online-Shop OUTDOOR-RENNER.




Dort gibt es nämlich eine Riesenauswahl an hochwertigen Regenhosen und noch viele weitere Produkte, die für Hundehalter überlebenswichtig sind.
Zum Beispiel wetterfeste Regen- und Winterjacken, Handschuhe, Mützen, Funktionsunterwäsche, Wander- und Trekkingstiefel und Taschen- oder Stirnlampen.
Für die Camper unter uns findet ihr dort auch Zelte, Schlafsäcke, Campinggeschirr, Luftmatratzen, Moskitonetze und und und.

Nun aber wieder zu meiner Deproc Regenhose Korsika ;)

Was mir an der Regenhose sehr wichtig war ist, dass sie atmungsaktiv ist und nicht so eklig von innen nass wird, wenn man sich daran bewegt. Gerade das war nämlich bei meiner früheren Regenhose der Fall, außerdem ist das Wasser bei stärkerem Regen durch die Hose gedrungen.
Das hat nun aber endgültig ein Ende, da meine neue Deproc Regenhose atmungsaktiv sowie extrem wasser- und winddicht ist.



Ihr könnt sogar die Hosenbeine öffnen, da die Regenhose seitlich durchgehende Reißverschlüsse besitzt, die ein schnelles und bequemes An- oder Ablegen der Hose ermöglichen. Ebenso sind zwei Taschen vorhanden.

Die Regenhose hat verschweißte Nähte, der Bund ist elastisch und kann mit einem Kordelzug verkleinert bzw. -größert werden. Auch der Beinabschluss ist mit Elastik und sogar mit Klett ausgestattet, damit auch wirklich kein Regen in die Schuhe läuft.




Die Deproc Regenhose Korsika ist einfach perfekt für mich zum Gassigehen, aber auch beim Fahrrad- oder Rollerfahren im Regen ist sie super gut geeignet.
Das seht ihr ja auch an den super positiven Kundenbewertungen.

Die Herstellerempfehlung für diese grandiose Regenhose liegt deshalb auch bei stolzen 69,95 €. Ich musste aber nicht ganz so viel dafür ausgeben, da Outdoor-Renner die Hose auf 57 € reduziert hat :)



Sogar etwas fülligere Menschen müssen nicht nass werden, da die Regenhose bis 6XL erhältlich ist.
Outdoor-Renner gibt ebenfalls den Tipp, die Hose lieber eine Nummer größer zu bestellen, da sie ziemlich klein ausfällt.
Aber auch falls sie zu eng sein sollte, ist es kein Problem, sie zurückzuschicken und eine Nummer größer zu bestellen, so wie es bei mir der Fall war.

Der Kontakt ist super nett und ich werde ganz sicher noch das ein oder andere für meine Spaziergänge kaufen, damit ich in Zukunft noch besser ausgerüstet bin :)

Beliebte Posts aus diesem Blog

ICL: Erfahrungen mit meinen neuen implantierbaren Linsen

Ich muss heute einfach mal meine Begeisterung und meine neuen Erfahrungen mit euch teilen. Denn ich kann endlich sehen - so richtig zu 100 % und das ganz ohne Brillen oder Kontaktlinsen!!!  

Degusta Box Cold März 2023 im Test

*Anzeige Yippie, da stand doch tatsächlich schon die nächste Degusta Box Cold bei uns vor der Tür, dabei ist ja die Degusta Box Cold Januar 2023 noch gar nicht vor allzu langer Zeit geliefert worden :-) Gleich 14 gekühlte Produkte findest du in der Degusta Box Cold März 2023. 

Arbeitslos - nein danke!

Ich muss schon sagen, ich bin ziemlich glücklich, dass ich einen sicheren Job habe und nicht einfach so gekündigt werden kann.  Denn sich täglich nicht sicher zu sein, ob man eine Woche später noch immer in seinem Job arbeitet, muss schon ziemlich schrecklich sein. Gerade in der freien Wirtschaft und in der derzeitigen Situation kommt es ja leider gar nicht so wenig vor, dass einem Arbeitnehmer gekündigt wird und er plötzlich ohne Job da steht. Und einen neuen Job finden, ist auch nicht gerade einfacher.     Gekündigt - was nun?