Direkt zum Hauptbereich

Der neue Infrarot Toaster von Russel Hobbs im Test

Die Marke Russel Hobbs und deren Wasserkocher habe ich euch ja schon letzte Woche vorgestellt. Da ja aber auch noch Toaster zum Sortiment von Russel Hobbs gehören, möchte ich euch heute auch die Toaster noch ein Stück näherbringen ;)

Toaster gibts ja wie Sand am Meer. Mein neuer ist dagegen etwas ganz Besonderes - es ist nicht nur irgendein Toaster - nein - sondern ein Infrarot Toaster!

 

Das Infrarot Toaster besticht durch sein zeitloses, klassisches Design, das edlen Glanz in jede Küche zaubert.
Das besondere an diesem Toaster? Er soll doppelt so schnell toasten wie handelsübliche Geräte. Und dabei verbraucht er auch noch bei 1.400 Watt 30 % weniger Energie; also ein richtiger Zeit- und Stromsparer.
Hinzu kommen die 4 praktischen Funktionen: ihr könnt wählen zwischen Toast-, Auftau-, Bagel- und Aufwärmfunktion sowie zwischen 6 Bräunungsstufen. 

 

Sogar dicke Brotscheiben finden dank der beiden extra breiten Toastschlitze in meinem neuen Toaster platz.

 


Selbstverständlich beinhaltet der Kauf auch einen praktischen Brötchenaufsatz, den ihr zum Toasten von Brötchen einfach auf den Toaster setzen könnt.



Damit die heruntergefallenen Krümel im Toaster nicht irgendwann zu rauchen oder stinken anfangen, solltet ihr die integrierte Krümelschublade regelmäßig leeren.



Und falls ihr die die Bräunungsstufe zu hoch eingestellt habt, könnt ihr den Toastprozess durch die Stopptaste ganz schnell beenden.


Der Toaster ist bei uns nun schon zwei Wochen in Betrieb und ich kann euch von ihm wirklich nur vorschwärmen. Endlich keine verbrannten oder unaufgetauten Brotscheiben mehr, sondern Brot auf den Punkt perfekt getoastet. Dabei hat jeder von uns natürlich seinen eigenen Lieblings-Bräunungsgrad.



Spaßeshalber habe ich eine gefrorene Brotscheibe in unseren alten und in meinen neuen Toaster gelegt und gewartet, wer schneller auftaut. Natürlich machte der Infrarot Toaster zuerst "Plong", aber auch unser alter Toaster war gar nicht so schlecht: das Brot war auch aufgetaut, allerdings nicht so heiß wie die Scheibe beim neuen Toaster.

Wir sind jedenfalls super zufrieden mit unserem neuen Infrarot Toaster von Russel Hobbs und möchten ihn nicht mehr missen. 
Der Herstellerpreis liegt hierfür bei nicht ganz billigen 79,95 €, bei Amazon gibts ihn aber schon ab 42,00 €.


Meine Bewertung für Russel Hobbs und den Infrarot Toaster: 

Beliebte Posts aus diesem Blog

ICL: Erfahrungen mit meinen neuen implantierbaren Linsen

Ich muss heute einfach mal meine Begeisterung und meine neuen Erfahrungen mit euch teilen. Denn ich kann endlich sehen - so richtig zu 100 % und das ganz ohne Brillen oder Kontaktlinsen!!!  

Degusta Box Cold März 2023 im Test

*Anzeige Yippie, da stand doch tatsächlich schon die nächste Degusta Box Cold bei uns vor der Tür, dabei ist ja die Degusta Box Cold Januar 2023 noch gar nicht vor allzu langer Zeit geliefert worden :-) Gleich 14 gekühlte Produkte findest du in der Degusta Box Cold März 2023. 

Arbeitslos - nein danke!

Ich muss schon sagen, ich bin ziemlich glücklich, dass ich einen sicheren Job habe und nicht einfach so gekündigt werden kann.  Denn sich täglich nicht sicher zu sein, ob man eine Woche später noch immer in seinem Job arbeitet, muss schon ziemlich schrecklich sein. Gerade in der freien Wirtschaft und in der derzeitigen Situation kommt es ja leider gar nicht so wenig vor, dass einem Arbeitnehmer gekündigt wird und er plötzlich ohne Job da steht. Und einen neuen Job finden, ist auch nicht gerade einfacher.     Gekündigt - was nun?