Direkt zum Hauptbereich

Highlights of the week - Eigenen Fotowürfel bauen



Habt ihr auch schon oft Fotos von anderen Bloggern bewundert, die einen weißen Hintergrund haben und richtig professionell aussehen?


Zumindest geht es mir so und deshalb hatte ich mir vorgenommen, mir einen Fotowürfel anzuschaffen, in dem ich meine Produkte perfekt fotografieren kann.

Beim Herumsuchen im Internet habe ich dann ein Video gefunden, das erklärt, wie man sich ein Fotowürfel für unter 5 Euro selbst bauen kann.
Und das musste ich natürlich versuchen! :D

Und es war total einfach:
Ihr braucht nur 3 Platten weißes Styropor in der Größe 100x50 cm und 2 bzw. 4 cm Dicke und einen Bogen DIN A2 weißes Bastelpapier. 

Die Styropor Platten schneidet ihr in der Mitte durch und steckt sie mit Zahnstochern zusammen. Dann noch die Pappe reinlegen und loslegen mit Fotografieren :)





Wahrscheinlich werde ich mir noch eine Schreibtischlampe kaufen, damit die Produkte noch etwas heller werden, aber ansonsten bin ich ziemlich zufrieden. 
Oder was meint ihr?




Beim nächsten Mal werde ich auf jeden Fall mal versuchen, einen schönen Hintergrund mit Deko zu zaubern ;)

~~~

Schaut wie immer auch bei Gabi, Leane und Christa vorbei.

Beliebte Posts aus diesem Blog

ICL: Erfahrungen mit meinen neuen implantierbaren Linsen

Ich muss heute einfach mal meine Begeisterung und meine neuen Erfahrungen mit euch teilen. Denn ich kann endlich sehen - so richtig zu 100 % und das ganz ohne Brillen oder Kontaktlinsen!!!  

Degusta Box Cold März 2023 im Test

*Anzeige Yippie, da stand doch tatsächlich schon die nächste Degusta Box Cold bei uns vor der Tür, dabei ist ja die Degusta Box Cold Januar 2023 noch gar nicht vor allzu langer Zeit geliefert worden :-) Gleich 14 gekühlte Produkte findest du in der Degusta Box Cold März 2023. 

Arbeitslos - nein danke!

Ich muss schon sagen, ich bin ziemlich glücklich, dass ich einen sicheren Job habe und nicht einfach so gekündigt werden kann.  Denn sich täglich nicht sicher zu sein, ob man eine Woche später noch immer in seinem Job arbeitet, muss schon ziemlich schrecklich sein. Gerade in der freien Wirtschaft und in der derzeitigen Situation kommt es ja leider gar nicht so wenig vor, dass einem Arbeitnehmer gekündigt wird und er plötzlich ohne Job da steht. Und einen neuen Job finden, ist auch nicht gerade einfacher.     Gekündigt - was nun?