20. Dezember 2018

Das FenKid-Buch für Eltern

*Anzeige

FenKid? Noch nie gehört, dachte ich, und trotzdem interessierte mich das Buch irgendwie und ich bestellte es.



Genauer gesagt geht es darum, Kinder von 0 bis 3 Jahren liebevoll Halt zu geben und sie feinfühlig, geduldig und verständnisvoll zu begleiten.
FenKid bedeutet dabei übersetzt "Frühe Entwicklung von Kindern begleiten" und ist ein Konzept, das auch in größeren Städten ähnlich wie Pekip in Kursen angeboten wird.


Inhalt des FenKid-Buches


Auf 208 Seiten beantworten die Autorinnen Astrid Draxler und Angelika Koch häufige Fragen zum Thema Beschäftigung, Streit, Schlaf, Entwicklungsschritte, Nahrung und viele mehr.



Dabei wird stets auf die Gefühle der Kleinen geachtet und es ist alles erlaubt, was ihnen und euch gut tut. Gerade im ersten Jahr ist Verwöhnen gar nicht möglich. 
Sie zeigen aber auch, dass Eltern oft viel zu früh eingreifen und die Kleinen stattdessen lieber lassen machen sollten. Gerade Streit untereinander können Kinder meist selbst regeln und brauchen nur elterliche Unterstützung, um die Gefühle der Kleinen deutlich zu machen.



Meine Rezension zum Buch


Die Autorinnen geben viele Tipps und Ideen, wie bestimmte Situationen entschärft werden können, so dass es erst gar nicht zu einem großen Konflikt kommt. 
Dabei gehen sie auch auf das Paarverhalten ein und machen deutlich, dass Eltern unbedingt Auszeiten brauchen.


Insgesamt ist das Buch deshalb ein wertvoller Begleiter in den ersten Lebensjahren eures Kindes und zeigt euch, dass ihr nicht perfekt sein müsst!

Mir haben dennoch noch ein paar weitere praktische Beispiele bei manchen Erläuterungen gefehlt und irgendwie finde ich das Buch auch ziemlich unübersichtlich.

Der Preis des Buches liegt bei 19,95 Euro.


Meine Bewertung für "Das FenKid-Buch für Eltern":