2. Februar 2020

Sport nach der Schwangerschaft

*Anzeige

Nun ist unsere Tochter Lara tatsächlich schon 6 Monate alt - wo ist nur die Zeit geblieben???
Allerdings bin ich auch ziemlich froh, dass die Zeit so schnell vergangen ist, da der Alltag mit zwei kleinen Kindern natürlich auch nicht ohne ist...
Wenn ich dann aber in diese strahlenden Kinderaugen schaue, ist alles vergessen :o)


Lara ist ein Sonnenschein


Wir haben nämlich wirklich ziemlich Glück mit unserem kleinen Mädchen. Sie ist fast nur am Strahlen und Grinsen, sobald man sie anschaut. Sie ist meistens glücklich - vor allem, wenn ihr Bruder in der Nähe ist. Dann gibt es kein Halten und sie versucht irgendwie zu ihm zu kommen und gluckst nur so vor sich her. Einfach zu süß!!!

Lara rollt sich nun schon sehr schnell hin und her und wir sind gespannt, wann es mit Robben losgeht. Ihren Mittagsbrei isst sie auch schon recht gut (besonders gerne Pastinake), obwohl Muttermilch immer noch das beste ist :D
Auch beim Thema Schlafen haben wir bisher ziemliches Glück. Meist muss ich nur ein- bis zweimal hoch, um sie zu stillen bzw. zu beruhigen. Sie schläft inzwischen schon in ihrem Zimmer, da sie nachts sehr gerne erzählt und wir so wenigstens halbwegs weiterschlafen können^^

Zurück zur Sportlichkeit


Ab Februar muss Lara allerdings öfter ohne ihren Bruder auskommen, weil Max nun 3mal die Woche zur Tagesmutter gehen wird. Wir sind schon sehr gespannt und hoffen, dass es ihm dort gut gefallen wird.

Und so habe ich hoffentlich auch endlich wieder mehr Zeit für mich und meinen Sport! Denn vor Max habe ich tatsächlich bis zu 4mal die Woche Sport gemacht. Das ist jetzt deutlich anders leider. Ich weiß ehrlich gesagt gar nicht, wann ich mich das letzte Mal so richtig ausgepowert habe...

Inzwischen mache ich zwei- bis dreimal die Woche schon leichte Übungen von einer Sport DVD und bekomme auch noch Krankengymnastik. So langsam kann es dann auch schwieriger werden. Allerdings natürlich auch nicht zu sehr, da mein Beckenboden nach der Schwangerschaft noch nicht wieder der alte ist.

Springen wie beim Zumba sollte ich deshalb noch nicht allzu sehr, auch wenn mir Zumba riesigen Spaß gemacht hat. Aber es kann ja nur besser werden :o)
Sehr effektiv soll ja auch Trampolin springen sein. Wer schon einmal in einem Trampolinpark war, weiß, wovon ich rede. Nach nur ein paar Minuten auf einem Trampolin bricht der Schweiß aus und der Puls steigt :D

Vielleicht ist Trampolinspringen ja auch etwas für euch? Wer wie ich keine Zeit hat, in den nächsten Ort zum Sportmachen zu fahren, kann sich sogar ein Fitness Trampolin für zu Hause kaufen.
Auf was ihr beim Kauf achten solltet und was für verschiedene Trampoline es gibt, erfahrt ihr auf https://fitness-trampolin-vergleich.de/.

Nun aber viel Spaß beim Sport machen - vielleicht ja auch auf einem Trampolin zu Hause ;)
Ich werde jedenfalls hoffentlich ab sofort wieder nach der Schwangerschaft mehr Sport machen und zu meiner alten Sportlichkeit zurückfinden. Mal schauen, wie es klappen wird...

Übrigens macht Max bei meinem Sportprogramm immer fleißig mit. Ich bin ganz erstaunt, was er schon alles kann. Vielleicht ist das für euch und eure Kinder auch eine Idee?