16. Juli 2015

Mein Blaubeersommer: Rezepte rund um die Blaubeere

BLAUBEEREN - schon längst könnt ihr sie im Supermarkt kaufen. Auf unsere eigenen müssen wir leider noch ein wenig warten... Ich esse sie wirklich gerne, vor allem auch in Verbindung mit Kuchen :D

Als ich gefragt wurde, ob ich Lust hätte das Blaubeer-Back- und Kochbuch "Mein Blaubeersommer: Rezepte zum Verlieben" zu testen, habe ich deshalb sofort ja geschrien^^
Und als ich erfahren habe, dass sich das Buch auf den Roman "Der Sommer der Blaubeeren" bezieht, war ich umso gespannter darauf, da mir der Roman unglaublich gut gefallen hatte.


Im Roman war ein leckeres Blaubeerrezept abgedruckt, das viele Leser nachgebacken haben.
Als es dann vom Verlag hieß "Schicken Sie uns Ihr Blaubeer-Lieblingsrezept" folgten viele Leser diesem Aufruf und so entstand das Buch "Mein Blaubeersommer: Rezepte zum Verlieben".

 

 

Ein Buch nur über Blaubeeren


Auf 80 Seiten bietet euch das Buch verschiedenste Rezepte und auch ein paar Infos rund um die Blaubeere.


 
Natürlich sind viele süße Rezepte enthalten, wie Blaubeerkuchen, Blaubeertorte oder Blaubeermuffins.
Aber es gibt auch viele Rezepte, die man nicht sofort mit Heidelbeeren in Verbindung bringt: eine Grillmarinade aus Blaubeeren oder auch verschiedene Salate.





Die Rezepte sind verständlich geschrieben und einfach zu verstehen, so dass das Nachbacken bzw. -kochen ohne Probleme gelingen sollte.
Der Preis für das Heidelbeerbuch liegt bei 12,99 €.


Meine Backwerke mit Blaubeeren


Natürlich habe ich mich sofort in die Küche aufgemacht, um den Käsekuchen mit Heidelbeeren zu backen.
Das Rezept war einfach nachzubacken und es ging auch relativ zügig. Das einzige, was ich mich gefragt hatte war, was genau für ein Quark verwendet werden soll, da keine Fettangabe gemacht wurde. Deshalb habe ich einfach Magerquark genommen.




Auf der Terrasse haben wir uns den Käsekuchen im schönsten Sonnenschein dann schmecken lassen.


 
Der Kuchen war auch nicht schlecht, allerdings auch nicht super lecker. Etwas gestört hat uns der intensive Zitronengeschmack, da der Saft zweiter Zitronen und auch noch die Schale einer Zitrone in den Kuchen sollen.
Ich denke mal, wenn ich Speisequark genommen hätte, wäre der Kuchen noch etwas leckerer geworden, da er so doch ziemlich schwer war...

~~~

Dennoch habe ich mich nicht entmutigen lassen und eine Woche später einen Blaubeerrahmkuchen gebacken.
Und das war ein voller Erfolg! Meine ganze Familie hat den Kuchen sowas von gelobt und vorgeschlagen, dass der Kuchen sicher auch mit anderen Früchten super lecker schmecken würde. Das solle ich doch mal ausprobieren^^ :D



Außerdem geht der Kuchen richtig schnell, einfach nur den Teig zusammenrühren, darauf die Blaubeeren legen und anschließend noch Sahnequark mit Eiern, Zucker und Saurer Sahne verrühren. Fertig! (Achtung, in der Anleitung wurde der Zucker vergessen zu erwähnen, in der Rezeptliste stand er aber mit drauf).
Ich bin mir sicher, dass wir den Kuchen noch ganz oft backen werden :)

 

 

Fazit


Das Buch gefällt mir wirklich gut, es gibt zu allen Rezepten schöne Fotos und die Rezepte sind nicht zu kompliziert.
Alle Rezepte muss ich nun nicht unbedingt probieren, aber die restlichen süßen Rezepte mit Blaubeeren werde ich sicherlich noch testen.
Für 12,99 € könnt ihr wirklich nichts falsch machen, zu mal es nicht viele Koch- und Backbücher nur über Blaubeeren gibt!

Meine Bewertung für "Mein Blaubeersommer: Rezepte zum Verlieben":