3. Juli 2015

Steam&Go Dampfbürste von Philips - unser Testbericht

Seit etwa zwei Wochen testen mein Mann und ich nun schon die Steam&Go Dampfbürste von Philips.
In meinem ersten Bericht haben wir euch schon erklärt, was die Dampfbürste kann und worin die Vorteile liegen.
 
 
 
Nun möchten wir euch auch endlich unseren Praxisbericht liefern, denn natürlich haben wir das Dampfgerät inzwischen schon häufig ausprobiert ;)
 
Und das waren und sind die Situationen, wo Frau und besonders auch Mann die Dampfbürste sehr gut gebrauchen kann:
 
 

1) Schnell mal drüber bügeln

 
Euch ging es sicherlich auch schon öfter so wie uns: Da hat man sich ein Outfit im Kopf zurecht gelegt, was man am nächsten Morgen zur Arbeit anziehen möchte, man holt es aus dem Schrank und - es hat ein paar ganz hässliche Knitterfalten!
 
Bisher haben wir uns doch schweren Herzens für ein anderes Outfit entschieden, da wir es zeitlich nicht geschafft hätten, das Bügeleisen rauszuholen usw.
Aber dank der Dampfbürste ist das Outfit in ein paar Minuten ausgehfertig. Einfach nur das Oberteil samt Bügel an die Tür hängen, glatt ziehen und dabei die Dampfbürste drüber halten. Schon sind die Falten beseitigt :)
 
Schaut mal wie schnell mein Rock faltenfrei wurde:




Die Dampfbürste hat mir auch sehr geholfen, als ich letzte Woche einen süßen Strampler verschenken wollte, der allerdings leichte Falten hatte:
 

 
 
 

2) Sofa und Teppich säubern

 
Inzwischen ist unser großes Sofa auch schon zwei Jahre alt und sicherlich nicht mehr ganz so sauber wie im Anfang. Natürlich saugen wir das Sofa öfter mal ab, aber Bakterien werden dadurch sicher nicht entfernt.
Durch die Steam&Go wird der Sofastoff nicht nur aufgefrischt, sondern verliert auch 99 % der Bakterien!
Einfach ein gutes Gefühl, vor allem auch, wenn das Sofa vorher vielleicht gemüffelt hat :D
 
 
 
Weil der Stoff ziemlich dick ist, benutze ich zusätzlich den mitgelieferten Aufsatz, damit der Dampf noch besser in das Sofa eindringen kann.
Genauso könnt ihr natürlich auch Teppiche säubern!
 
 
 
 

3) Gardinen auffrischen

 
Nach einiger Zeit hängen die Gardinen einfach nur noch platt nach unten und sehen irgendwie nicht mehr schön aus. Auch hier kann die Dampfbürste weiterhelfen, weil sie kleine Falten entfernt und die Gardinen einfach auffrischt.
 
 

 

 

4) Dekostoffe aufbügeln

 
Schon sehr lange hat mir meine Schwiegermutter von Dampfbürsten vorgeschwärmt, als ich noch gar nicht wusste, was das genau ist. Aber von Anfang an: weil mein Mann eine große Familie hat, sind wir häufig auf großen Geburtstagen oder Hochzeiten eingeladen. Die großen Hallen dekorieren wir immer selbst und hängen sie mit vielen Bahnen Stoff ab (wie auf unserer Hochzeit). 
 
 
 
 
Da die Stoffe ja schon etwas länger in den Kisten liegen, haben sie oft kleine Falten.
Bisher war meine Schwiegermutter über die Falten immer sehr traurig und hat sie irgendwie versucht zu verdecken.
Bei der nächsten Hochzeit werden wir aber auf jeden Fall die Steam&Go Bürste ausprobieren, die die Falten hoffentlich verschwinden lässt!
 
Genauso werden wir dann auch die Tischdecken aufbügeln, was natürlich auch mit denen zu Hause funktioniert, wenn sich kurzfristig Besuch angekündigt hat:
 
 
 

Fazit

 
Die Steam&Go Dampfbürste von Philips ist schon eine tolle Erfindung, wenn es schnell gehen muss oder man wegen einem verknitterten Kleidungsstück keine Lust hat das Bügeleisen rauszuholen.
Auch für den Urlaub ist die Dampfbürste perfekt geeignet, wenn man die Kleidung leicht verknickt aus dem Koffer holt.
Natürlich ist sie jetzt nicht uuuunbedingt notwendig, aber sie zu haben schadet auch nicht ;)
 
Zurzeit könnt ihr die Dampfbürste für 92€ bei Amazon kaufen, sie wird aber sicherlich mit der Zeit noch günstiger werden...
 
 
Meine Bewertung für die Steam&Go Dampfbürste von Philips: