19. August 2011

Der SLENDERTONE BOTTOM im Langzeittest

So, nun habe ich den Slendertone Bottom ja schon wirklich ausgiebig getestet, 20mal habe ich ihn bestimmt schon angewendet.

slendertone bottom für den po

Was der Slendertone Bottom ist und wie er funktioniert habe ich euch ja schon HIER und HIER erklärt.
Und nun habe ich ihn lang genug getestet, um ein Fazit zu ziehen.

Den Slendertone Bottom kann man ja bis zu einer Stärke von 99 einstellen. So weit habe ich es allerdings nicht geschafft, das höchste aller Gefühle war bei mir die Stärke 65.

slendertone bottom elektroden gelpads abgenutzt

Und das zwiebelt schon ganz schön ordentlich, da zieht sich wirklich alles zusammen. Die ganze halbe Stunde habe ich es in der Stärke auch nicht ausgehalten. Meist habe ich 55 eingestellt, was gut auszuhalten war.
Die Stufe 4 mit 30 min benutze ich jetzt immer.

Suuper praktisch finde ich es immer noch, denn ich habe es fast täglich abends beim Fernsehgucken verwendet.
Die Slendertone Hose ist mit der Zeit auch viel einfacher anzuziehen, es geht wirklich immer schneller.

Obwohl ich die Hose mit den Gelpads ja nun schon sehr oft angewendet habe, habe ich nicht das Gefühl, dass die Muskelstimulation schwächer wird.
Die Gelpads sind allerdings schon ein wenig abgenutzt, sie sehen nach einem Monat nämlich so aus:



Auf der Website von Slendertone steht, dass die Elektroden alle 4 - 6 Wochen ausgetauscht werden sollten, d.h. ich müsste mir bald neue kaufen.

Allerdings finde ich den Preis für neue Gelpads wirklich sehr hoch! 4 neue Pads kosten nämlich 60 €!
Das finde ich wirklich ganz schön viel, wenn man bedenkt, dass der Anschaffungspreis des Slendertone Bottoms auch schon 169,99 € beträgt.
Ich glaube deshalb, dass ich mir die Pads nicht nachkaufen werde, wenn sie nicht mehr benutzbar sind.
Bis dahin werde ich sie aber noch regelmäßig nutzen.
Denn super finde ich sie auf jeden Fall :)

Abgenommen habe ich davon allerdings nicht, auch ist mein Po meiner Meinung nicht schmaler oder kleiner geworden.
Ein ganz kleines bisschen knackiger ist er glaube ich aber schon ;)

Ich würde den Slendertone nochmal toootal gerne für den Bauch ausprobieren, denn da haben sich wirklich in letzter Zeit leider ein paar Fettpölsterchen angesammelt, im Vergleich zu früher.
Und ob man durch den Slendertone wirklich Bauchmuskeln entwickeln kann, ja das wäre doch mal richtig interessant.


Ich freue mich auf jeden Fall riiiesig, dass ich bei der Aktion von den Konsumgöttinnen dabei sein und meine eigenen Erfahrungen mit dem Slendertone Bottom machen durfte!!!
Viiiiiielen vielen Dank!!! :)