7. April 2018

Zehn kleine Krabbelfinger - Spiel und Spaß mit unseren Kleinsten

Max ist gerade leider das erste Mal richtig krank und hat über 39 Grad Fieber. Raus gehen sollen wir deshalb nicht, aber irgendwie beschäftigt werden möchte er ja trotzdem.


Das Buch "Zehn kleine Krabbelfinger - Spiel und Spaß mit unseren Kleinsten" von Marianne Austermann und Gesa Wohlleben kam da gerade richtig!



Zehn kleine Krabbelfinger machen Spaß


Auf 140 Seiten werden die verschiedensten Spiele und Lieder vorgestellt, so dass garantiert keine Langeweile aufkommt.
Da gibt es für die kleineren Babys Streichelmassagen, Trage- und Schaukelspiele oder auch Strampel-, Bauchlage- oder Drehspiele.



Max findet die Tobe- und Knie-Reiterspiele inzwischen natürlich schon interessanter und vor allem auch Musikspiele.
Für Finger-, Sand- oder Laubspiele kommt dieses Jahr sicherlich auch noch die richtige Zeit und zum Schlafen singen wir nun schöne Schlaf- und Wiegenlieder.


Neben den vielen Spielideen enthält das Buch sehr schöne Fotos von den Kleinsten, die sichtlich Freude an den Spielen haben.
Außerdem wird am Anfang kurz auf die Bedeutung des Spielens und die Entwicklung des Kindes im ersten Lebensjahr eingegangen, was ich sehr sinnvoll finde.



Fazit


Mir gefällt das Buch wirklich sehr gut, da es so viele schöne Spielideen liefert, die ich ohne großen Aufwand mit Max umsetzen kann. 
Wir werden sicherlich noch lange viel Freude mit "Zehn kleine Krabbelfinger" haben und die kleinen Lieder und Reime in unseren Alltag einbauen. 
Den Preis von 16 Euro finde ich deshalb vollkommen in Ordnung. 



Meine Bewertung für "Zehn kleine Krabbelfinger - Spiel und Spaß mit unseren Kleinsten":